zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. Oktober 2017 | 22:47 Uhr

Schulzeitung : Die rasenden Reporter der RegMo

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wer wissen will, was wichtig ist an der Regionalschule Moorrege, muss ins „Schöler Daagblatt to’n Himmelsbarg“ gucken. Die Geburtstagsausgabe der Schülerzeitung ist in Vorbereitung. Vor zehn Jahren wurde das erste Heft veröffentlicht.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 19:50 Uhr

Zwei Ausgaben pro Jahr gibt es, die immer vor den Sommer- und Weihnachtsferien erscheinen. „Chefredakteur“ ist der Lehrer Tobias Führmann. Er muss sich regelmäßig um journalistischen Nachwuchs kümmern, wenn die Mädchen und Jungen von der Regionalschule abgehen. Dabei hat sich eine Methode bewährt: Fünftklässler werden für die Arbeit begeistert und können dann langsam in die Redakteursrolle hinein wachsen. Seit 2007 gibt es ein Schwerpunktthema pro Ausgabe, etwa Detektive, Jubiläen, Fliegerei und Freizeitaktivitäten. Die Nachwuchs-Schreiber sind viel unterwegs. Unter dem Motto „Schulzeitungsredaktion on tour“ finden sich zwei Ausflüge in jedem Blatt.

Ziele für Klassenreisen werden ebenso vorgestellt wie Ausbildungsberufe. Lehrer kommen zu Wort, wie in „Frau Tietjens Aufklärungsecke“ und „Frau Ziegners Stretchingroom“. Gewinnspiele gibt es, der große Schulkalender listet alle wichtigen Termine auf und es gibt reichlich Rubriken, etwa „Was man unbedingt lesen sollte“.

Anfangs wurde das Titelblatt selber hergestellt, dann mit der Unterstützung der Haseldorfer Werbeagentur Plautz aus Haseldorf sowie dem Comiczeichner LePro. Immer dicker ist das Hefte geworden. Begonnen wurde mit 54 Seiten, zwischendurch schafft man schon einmal die 100 und seit einiger Zeit hat man sich auf 80 eingependelt.

Gern gehen die Macher des RegMo-Blattes ungewöhnliche Wege. So gab es ein (fiktives) Interview mit der Eins in einer Ausgabe über magische Zahlen sowie ein Gespräch mit dem Panamakanal. Apropos Interviews: Einige „Promis“ konnten befragt werden, wie die Kinderbuchautorin Kirsten Boie, der Rapper Samy Deluxe und der Actionstar Ken Duken.

Kräftige Unterstützung bekommt das Team aus der heimischen Wirtschaft. Mit zehn Inserenten ging es los. Heute sind es circa 70, die Anzeigen schalten.

Was die Nachwuchsjournalisten aus Moorrege zu Papier gebracht haben, kann sich auch landesweit sehen lassen. Beim vom Verein „Jugendpresse Schleswig-Holstein“ mit Unterstützung des Bildungsministeriums organisierten Schülerzeitungswettbewerb nahmen sie mehrfach teil. Drei 2. und zwei 3. Plätze konnten erreicht werden.

Seit dem Schuljahr 2009/10 gibt es diesen Wettbewerb zum Leidwesen der Jungredakteure nicht mehr, denn schließlich fehlt ihnen noch der 1. Platz. Nach Informationen von Führmann ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland ohne Schülerzeitungswettbewerb.

www.regmo.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert