zur Navigation springen

Fußball : Die Noten für die Teams aus dem UeNa-Gebiet

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Für das erste Februar-Wochenende sind im Hamburger Amateur-Bereich bereits die ersten Nachholspiele angesetzt. Aufgrund der Witterungs- und Bodenverhältnisse ist zwar davon auszugehen, dass diese Partien ausfallen. Doch bevor die ersten Pflichtspiele im Jahr 2013 stattfinden, bekommen nun alle Fußball-Herren-Teams aus dem UeNa-Verbreitungsgebiet eine Note (nach dem Schulnoten-System) für ihre Leistungen im bisherigen Saisonverlauf ...

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2013 | 18:29 Uhr

LANDESLIGA HAMMONIA

TSV Uetersen 1. Herren Seitdem Peter Ehlers im Sommer 2012 nach einem Jahr Abstinenz auf die Trainerbank zurückkehrte, mischen die Uetersener wieder in der Landesliga-Spitzengruppe mit. TSV-Liga-Manager Chris Wantia gelang es zudem, einige starke Neuzugänge zu gewinnen. Das einzige Manko ist die mitunter schlechte Chancenverwertung, Doch Uetersen überwintert als Tabellen-Zweiter und Peter Ehlers betonte: „Wir haben bisher eine sehr gute Saison gespielt!“ Deshalb: Note 1 -

BEZIRKSLIGA WEST

TSV Holm 1. Herren Als Neuling legten die Holmer einen guten Start hin (neun Punkte nach sechs Partien), unterlagen dann aber am 16. September dem Kummerfelder SV nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3. „Das war ein Knackpunkt“, so Trainer Stefan Dösselmann, dessen Team aus den acht Spielen im Oktober und November nur noch drei Zähler holte. „Wenn Stammspieler fehlen, können wir das nur schwer kompensieren“, so Dösselmann, dessen Team knapp über der Abstiegszone steht. Note 4 +

KREISLIGA 7

FC Union Tornesch 1. Herren Der sofortige Wiederaufstieg war das klare Ziel von Neu-Coach Mirco Seitz, doch nach einem guten Start setzte es ab Mitte September drei Niederlagen in Folge. „Wir hatten leider große Personalprobleme“, klagte Seitz, der daraufhin einige A-Jugend-Spieler einbaute, die ihre Sache gut machten. Der siebte Platz ist dennoch zu wenig. Note 3 - Sportfr. Uetersen 1. Herren Der Neuling war von Beginn an überfordert. Hakan Harmanci trat Anfang September als Coach zurück, Anfang November wurde die Mannschaft abgemeldet, nun erfolg die Vereinsauflösung. Note 6

KREISLIGA 8

TSV Uetersen 2. Herren Das klare Saisonziel war der Aufstieg in die Bezirksliga. Die TSV-Reserve überwintert als Dritter, der Spitzenreiter SC Ellerau ist schon zehn Zähler enteilt. „Wir haben einfach zu viele Punkte liegen gelassen“, so Co-Trainer Marcel Reinke. Die Vizemeisterschaft ist aber absolut noch möglich! Note 3

TSV Heist 1. Herren Die „Heistmer Jungs“ überraschten bisher äußerst positiv und sind aktuell Fünfter, obwohl mit Marc Richert und Moritz Großmann zwei Stammkräfte längerfristig ausfielen. „Ich bin bisher sehr zufrieden mit dieser Saison“, so Trainer Volker Großmann, der versprach: „Wir werden bis zum Ende um den zweiten Platz kämpfen!“ Note 1

TV Haseldorf 1. Herren „Wir haben viel zu viele Punkte verschenkt“, klagt Trainer Jörg Dalecki. Für den Tabellen-Neunter beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone nur sechs Punkte. Negativer Höhepunkt war eine 1:7-Heimpleite gegen die Sportfreunde Pinneberg. Note 4

TSV Holm 2. Herren Auch, weil die Trainingsbeteiligung miserabel war, trat Coach Thomas Gutsche in der Winterpause zurück. Der Neuling liegt nur drei Punkte vor der Abstiegszone ... Note 4

KREISKLASSE 1 Heidgrabener SV 1. Herren Zusammen mit dem FC Eintracht Rellingen II und TuS Borstel bildet Heidgraben ein punktgleiches Spitzen-Trio (je zwölf Siege, ein Remis, zwei Niederlagen). Coach Ove Hinrichsen stufte die bisherigen Leistungen als „gut“ ein. Nun soll mit Rückkehrer Philippe Schümann der sofortige Wiederaufstieg gelingt. Note 2

Moorreger SV 2. Herren Das Schlusslicht feierte erst einen Sieg und kassierte bereits 15 Niederlagen, von denen vier zweistellig ausfielen. Positiv: Die MSV-Spieler blieben stets fair und traten auch in Unterzahl an. Note 5

KREISKLASSE 4 TSV Uetersen 3. Herren Zuvor im Untere-Herren-Bereich aktiv, zeigte das treffsicherste Team seiner Staffel, welch großes spielerisches Potential es besitzt, und überwintert als Primus! Note 1

FC Union Tornesch 2. Herren In der Elf von FCU-Coach Mustafa Artar stimmt die Mischung aus jungen und erfahrenen Akteuren. Der derzeitige dritte Platz würde am Saisonende den Gang in die Aufstiegsrunde bedeuten. Note 2

Moorreger SV 1. Herren Noch nicht stabil genug für ganz oben ist der MSV, in dessen Umfeld es einige Unruhe gab. Coach Arne Frank machte aus der Not eine Jugend und baute A-Junioren ein. Note 3

TSV Heist 2. Herren Die Heistmer Reserve zeigte Licht und Schatten und steht im grauen Mittelmaß. Note 3

Hetlinger MTV 1. Herren Nach der Ende August erfolgten Trennung von Vlado Bogner war unter Neu-Coach Marco Kneten eine klare Aufwärtstendenz zu erkennen. Note 4+

TV Haseldorf 2. Herren Das erst nachträglich wieder angemeldete Team zeigte einige gute Leistungen. Note 4+

Heidgrabener SV 2. Herren Im Vergleich zur trostlosen Vorsaison sorgte Neu-Coach Benjamin Köhnke für eine klare Verbesserung! Note 3

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert