Geistliche Erfrischung : Die neun Stärken Jesu

3511658_800x766_5016b36718d59.jpg

Das „Enneagramm“ bezeichnet ein neunspitziges esoterisches Symbol, das als grafisches Strukturmodell neun als grundsätzlich angenommene Qualitäten unterscheidet, ordnet und miteinander in Beziehung setzen soll.

shz.de von
30. Juli 2012, 18:12 Uhr

Doch es gibt auch christliche Verbindungen. So wird als eine Wurzel des Enneagramms zuweilen Euagrios Pontikos genannt. Der christliche Mönch lebte im vierten Jahrhundert. Aufgegriffen haben die christlichen Deutungungen jetzt Richard Rohr und Andreas Ebert. In ihrem Buch „Das Enneagramm – die neun Gesichter der Seele“ schreiben sie Jesus Christus die Stärken aller neun Enneagramm-Typen zu. Pastorin Kirsten Ruwoldt lädt am Mittwoch, 15. August, in das Jochen-Klepper-Haus ein, um das Buch inhaltlich vorzustellen. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr. „In diesem Buch geht es um Selbsterkenntnis und die spirituelle Weiterentwicklung, zu der wir alle eingeladen sind“, macht Kirsten Ruwoldt neugierig. Über Anmeldungen freut sie sich unter 04122/2385.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert