Basar : Die Moschee öffnete ihre Türen

Ümit Dogan, Vorsitzender der türkischen Gemeinde, darf mit dem Resultat des Wohltätigkeitsbasars zufrieden sein. Viele Gäste aus unmittelbarer Nachbarschaft aber auch weiter entfernt wohnende Bürger und solche aus den Nachbargemeinden der Rosenstadt fanden sich am Wochenende auf dem Moschee-Gelände an der Katharinenstraße ein.

shz.de von
03. Juni 2013, 21:26 Uhr

Das gute Wetter ließ viele für mehrere Stunden auf dem Gelände verweilen. Zudem wurden die Gäste mit türkischen Leckereien verwöhnt, die vor Ort gebacken oder gekocht wurden. Etliche nutzten auch die Gelegenheit, die Moschee kennenzulernen und nahmen an den Führungen teil. So Bürgermeisterin Andrea Hansen, Pastorin Kirsten Ruwoldt von der Klosterkirchengemeinde und Pastor Andreas Bornholdt von der Erlöserkirchengemeinde. Zudem konnten mehrere Politiker begrüßt werden, die sich auch nach dem Stand der Neubaupläne der Moschee erkundigten.

Derzeit gebe es diesbezüglich nicht viel zu berichten, teilte ihnen Dogan mit. Man suche noch nach einem Grundstück und schaue sich dafür derzeit auch an der Großen Twiete um. Ob man dort aber fündig werde, könne er noch nicht sagen. Auch eine Renovierung des Gebäudes an der Katharinenstraße wird inzwischen nicht mehr ausgeschlossen. Der Erlös der dreitägigen Veranstaltung mit Kindervergnügen kommt der Arbeit der türkischen Gemeinde zugute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert