zur Navigation springen

Grundschule Heidgraben : Die Künstlergruppe KiM lädt ein

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Auch die „Künstlergruppe Kunst im Mittelpunkt“ (KiM) beteiligt sich mit einer Veranstaltung an der Kreiskulturwoche und lädt am Sonntag, dem 12. Mai, in die Pausenhalle der Grundschule Heidgraben ein.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 20:25 Uhr

Von 11 bis 17 Uhr wird sich die Pausenhalle der Bildungseinrichtung an der Schulstraße 2 in einen Ausstellungsraum und eine Kunstwerkstatt verwandeln. Denn die acht an der Präsentation beteiligten KiM-Künstler werden nicht nur Bilder, Collagen, Zeichnungen, Holzschnitte, Radierungen und Drucke ausstellen. Sie werden auch Einblick in ihre künstlerische Tätigkeit geben und zeigen, wie ihre Werke entstehen. Die Besucher dürfen den Künstlern also beim Malen, Zeichnen oder beim Erstellen von Collagen über die Schulter schauen. Auch für Gespräche und Informationen stehen Lilli Erett, Karin Goetzen, Christiana von Knobelsdorf, Elke Werner, Erich Saemann, Helmut Seestädt, Karl-Heinz Wittig und Dieter Tautz gerne zur Verfügung. Zudem hat jeder der Künstler der Grundschule Heidgraben ein Werk gestiftet. Die Arbeiten stehen am 12. Mai zum Verkauf und die Einnahmen sollen dem Patenkind-Projekt der Schule zugute kommen. Seit mehreren Jahren hat die Schule ein Patenkind in Kenia und finanziert mit Spenden dessen Schulbesuch. Dass die Künstlergruppe KiM sich die geräumige und helle Pausenhalle der Heidgrabener Grundschule für ihre Ausstellung und Werkschau ausgesucht hat, kommt nicht von ungefähr.

Karl-Heinz Wittig und Lilli Erett kennen die Schule und Pausenhalle gut. Lilli Erett war an der Schule Lehrerin und fühlt sich der Einrichtung noch eng verbunden und Karl-Heinz Wittig begleitet dort Projekte und den Kunstunterricht. „Die Gruppe KiM möchte mit der Ausstellung einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Heidgraben und im Kreis Pinneberg leisten“, so Karl-Heinz Wittig. Er und seine Künstlerfreunde von KiM würden sich über viele Ausstellungsbesucher freuen. Natürlich wird kein Eintritt erhoben. In einer Cafeteria wird für das leibliche Wohl gesorgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert