zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 11:14 Uhr

SHMF : Die „King’s Singers“ siegen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wer am Freitag Abend in der rappelvollen Rellinger Kirche noch auf eine Karte hoffte, hatte das Nachsehen. Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) Konzert war seit Monaten ausverkauft, denn hier kam Besuch aus Großbritannien und der war wirklich königlich. Die weltberühmten King’s Singers, schon mehrmals in der spätbarocken Kirche mit der gloriosen Akustik im Laufe der vielen Festival-Jahre zu hören, schafften das, was SHMF-Intendant Christian Kuhnt zur Maxime seiner Programmgestaltung erhoben hat – und zwar die Grenzen zwischen klassischer Musik und guter Unterhaltungsmusik in einem Konzert aufzuheben und zu zeigen, dass es für sie nur gute Musik gibt, ganz egal aus welchem Genre.

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2014 | 21:29 Uhr

So begann das Konzert mit geistlicher Musik des Renaissance-Komponisten Orlando die Lasso (1532 bis 1594), der wunderschönen Vertonung von drei Psalmen. Schon dabei hätten die Zuhörer in den winzigen Pausen die berühmte Stecknadel fallen hören können. Die sechs A-Capella-Sänger mit den beiden Counter-Tenören, einem Tenor, zwei Bariton-Stimmen und einem Bass, arbeiten mit so lupenreinen Stimmen, exakten Übergängen und miteinander in einer vollkommenen Harmonie, haben aber schon seit ihrer Gründung – und die war bereits 1968 – ihren ganz eigenen Stil, der auch durch den altersbedingten Austausch der Sänger nie in irgendwelche anderen Richtungen abdriftete.

Lieder, „draußen im Freien zu singen“ vom Mendelssohn nach Texten von Heinrich Heine standen auf dem Programm, dann noch einmal di Lassos fröhliche Lieder, die beispielsweise – und das gelingt den unvergleichlichen King's Singers, das Stimmengewirr auf einem französischen Marktplatz heraufbeschwören. Nach der Pause der Ausflug ins benachbarte Schottland, verhalten und ohne Pathos so berühmte Volkslieder wie das vom „Loch Lomond“ Und als Zugabe machten die Sechs dann dem Rellinger Publikum ein Riesen-Geschenk, Unterhaltungsmusik vom Feinsten, der Beatles Song „And I love her“, „I've got you under my Skin“, ein Spiritual, alles, was Tenor Paul Phoenix mag, denn der verlässt jetzt im September nach 17 Jahren Zugehörigkeit die King’s Singers. Die gut aussehende Herrenrunde mischte sich nach dem Konzert noch unters Volk, ließ sich ausfragen, fotografieren, gab Interviews, signierte die zum Kauf stehenden CDs. Kurzum, ein weiterer Höhepunkt der Rellinger SHMF-Gastspiele.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert