Recherche : Die große Flut

3305425_800x636_4ed7d3d12f6f0.jpg

Die „große Februar-Flut“ 1962 jährt sich im kommenden Jahr zum 50. Mal. Grund genug für die Uetersener Nachrichten, mit mehreren Sonderseiten auf dieses schicksalhafte Ereignis im Norden aufmerksam zu machen.

shz.de von
01. Dezember 2011, 20:20 Uhr

Jürgen Wolff, der die Artikel verfassen wird, hat bereits mit den Recherchearbeiten begonnen und dabei allerhand Lesenswertes entdeckt. Im Archiv der Uetersener Nachrichten beschäftigt sich der Uetersener mit dem Ereignis, das in der Rosenstadt selber aber vor allem in der Haseldorfer Marsch für katastrophale Zustände aber auch manch’ skurrile Begebenheiten gesorgt hatte.

Das UeNa-Archiv ist umfangreich, doch Wolff möchte sich gerne weitere Quellen erschließen und bittet UeNa-Leser daher um Mithilfe: Gesucht werden insbesondere Fotos oder persönliche Erinnerungen. Letztere können dem Verfasser postalisch zugestellt (über das Pressehaus) oder persönlich erzählt werden. Fotos und Dokumente von Februar 1962 können im Pressehaus, Großer Sand 1 - 3, abgegeben werden. Der telefonische Kontakt zu Jürgen Wolff ist unter 04122/9827696 möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert