Nostalgie : Die „Gloria“ parkt jetzt in Uetersen

3429426_800x720_4f99954797c50.jpg

Er ist da! Der Ewer aus Elmshorn. „Gloria“ hat im Stichhafen festgemacht. Von seinem Gastliegeplatz für mehrere Monate aus wird die Crew mit Passagieren so manche Fahrt auf die Elbe und sogar bis Glückstadt unternehmen. Ob mit Motorkraft oder unter Segeln – es wird ein toller Spaß für viele, ist sich Ulrich Grobe, der Schipper (Skipper), sicher. Grobe überführte den Ewer am Mittwochabend vom Elmshorner Krückauhafen nach Uetersen, denn sonst wäre das einhundert Jahre alte Schiff zum Stillstand verdammt gewesen. Soll doch das Mittelstück der „Hafenspangen-Brücke“ (Krückau) eingebaut werden. Dieses kann während der Bauphase nicht bewegt werden. Und der Mast der Gloria ist für eine Durchfahrt zu hoch.

shz.de von
26. April 2012, 20:32 Uhr

Bürgermeisterin Andrea Hansen begrüßte das Schiff und seine Besatzung in der Rosenstadt. Sie freue sich sehr über diese zusätzliche Attraktion für Uetersen. Auch im Namen der Bürgervorsteherin überreichte Andrea Hansen der Crew einen Präsentkorb. Weiteres zum Ewer, wann die „Gloria“ in See sticht und wo es Karten gibt, lesen Sie morgen in den UeNa.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert