zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. November 2017 | 13:40 Uhr

Generalversammlung : Die Gilde braucht Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Viele Vereine haben es gegenwärtig nicht leicht. Ihnen mangelt es an Nachwuchs und insbesondere an aktiven Menschen, die sich für das dortige Gemeinwohl engagieren wollen. Auch die Uetersener Schützengilde von 1545, eine der ältesten weltlichen Gemeinschaften im Land, befasst sich seit geraumer Zeit mit der Nachwuchsgewinnung. Doch das Mitgliederwachstum ist seit geraumer Zeit negativ. Sprich: Der Verein schrumpft und schrumpft. Derzeit gehören der Gilde noch 115 Mitglieder an, acht weniger als noch ein Jahr zuvor. „Wir haben uns auf die Suche nach der Ursache begeben, sind aber natürlich nicht fündig geworden, weil es kein Patentrezept hiergegen gibt“, so Joachim Henningsen, Erster Ältermann (Vorsitzender) der Gilde, während der Generalversammlung in der Gastwirtschaft „Zur Erholung“.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2013 | 22:08 Uhr

Im Vorstand sei man überzeugt davon, dass der Schießsport stärker als bislang in den Vordergrund gerückt werden müsse. Und dazu, erläuterte Henningsen, sei es erforderlich, den Schießstand zu renovieren. 30 Jahre lang sei das nicht geschehen. Kalkuliert werden Kosten in Höhe von 14500 Euro. Davon müssen 10000 Euro als Kredit aufgenommen werden. Das Votum der Gildebrüder für diese Notwendigkeit fiel einstimmig aus, sodass sich der Vorstand jetzt an die Umsetzung seiner ehrgeizigen Pläne machen kann. Denn schon zum Gildefest im Juni soll der Schießstand in neuem Glanz funkeln. Verabschiedet wurde der langjährige Schützenmeister Claus Bartsch, Nachfolger wurde Thomas Dohrn, dem mit Hauke Heidecke, Ralf Volz und Joachim Nohtse ein erfahrenes Team zur Seite steht. Volz wurde zugleich Nachfolger von Peter Sieweck als Gildehauptmann. In die Reihen der Schützenbrüder aufgenommen wurde am Montag Dr. Dietrich Schäfer, der auch akustisch zu überzeugen wusste. Schließlich muss sich jeder „Neue“ in die Gemeinschaft einsingen.

Schützengilde ehrte Mitglieder

Uetersen (pl). Im Rahmen der Generalversammlung der Uetersener Schützengilde von 1545 am Montag in der Gastwirtschaft „Zur Erholung“ wurden langjährige Mitglieder geehrt. Sie erhielten Urkunden und Nadeln. Im Einzelnen betraf es folgende Gildbrüder: * Winfried Beiren für 10-jährige Mitgliedschaft.

* Klaus Petzold und Dieter Reinecke für 20-jährige Mitgliedschaft.

* Alfred Börner, Hans Jürgen Gebhardt, Sönke Kühl, Ernst Mühlich, Klaus Ratjen und Hinrich Schütt für 30-jährige Mitgliedschaft.

* Hans Heinrich Lorenz und Roland Wilkens für 40-jährige Mitgliedschaft sowie * Eckhard Breutigam, Helmut Burmester und Helmut Girnus für 50-jährige Mitgliedschaft. Ältermann Joachim Henningsen und der gesamte Vorstand gratulierten den Ausgezeichneten zu ihren Jubiläen und dankten ihnen für die langjährige Treue zum Verein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert