zur Navigation springen

Benefizveranstaltung am 4. Oktober : Die GEMA bezahlt die Kaufmannschaft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Heinz Kubik ist der Organisator der Benefizveranstaltung zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher im Rahmen des Uetersener Apfelmarktes mit Herbst- und Lampionfest am 4. Oktober. In Planung ist eine mehrstündige Bühnenshow, direkt vor der Markthalle am Großen Sand (wir berichteten).

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2015 | 17:37 Uhr

Die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) hat sich bereiterklärt, die Veranstaltung des „Machers“ durch das Bezahlen der GEMA-Gebühr zu fördern. IHG-Chef Andreas Hinrich: „Diese Veranstaltung ist eine Bereicherung des gesamten Festes. Insofern unterstützen wir gerne.“

Heinz Kubik freut sich auch über eine große Resonanz seiner Bitte, für die Tombola der Benefizveranstaltung zu spenden. Sein Rufen hat auch Dr. Renate Döbber erreicht. Die Ärztin mit Praxis Am Markt (Heydorn-Haus) unterstützt die Benefizveranstaltung bereits seit vielen Jahren. Diesmal stiftete sie zehn Präsentkörbe und einen Geldbetrag.

Ebenfalls eine Geldspende überreichte Eva Buban, Einrichtungsleiterin des Senioren- und Pflegeheimes „Haus am Rosarium“. Von Matthias Lüchau von Looft & Winkelholz im Hause des Bauzentrums Lüchau erhielt Kubik mehrere Sachpreise unter anderem bedruckte T-Shirts. Heinz Kubik informierte darüber, dass alle gespendeten und gestifteten Preise für die Benefiz-Tombola in den ehemaligen Praxisräumen von Renate Döbber zu sehen sind. Diese befinden sich direkt an der Markthalle. Zudem kündigt Kubik an, dass er weiterhin unterwegs sein werde, um Preise für die Tombola entgegenzunehmen. „Das mache ich bis zum 4. Oktober, denn ich möchte für den Förderkreis wieder ein tolles Ergebnis erzielen“, so Kubik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert