Politikum : Die Gegenfinanzierung zu Straßenbaubeiträgen in Uetersen bleibt wohl aus

Avatar_shz von 05. Oktober 2020, 17:45 Uhr

shz+ Logo
„Der Berg an Straßen, die zu sanieren sind, häuft sich an“, sagte Ingo Struve, der SPD-Fraktionsvorsitzende.

„Der Berg an Straßen, die zu sanieren sind, häuft sich an“, sagte Ingo Struve, der SPD-Fraktionsvorsitzende.

Wo bleibt die Million vom Land? Ernüchterung gab es in der Ratsversammlung und auch neuen Streit.

Uetersen | Hitzige Diskussionen um Straßenbaubeiträge wurden im vergangenen Jahr geführt. Grund war, dass die Landesregierung es den Kommunen nun freistellt, ob sie solche Beiträge von den Bürgern einfordern. Die Verwaltung informierte während der jüngsten Sitzung der Ratsversammlung über den vom Land zu erwartenden diesbezüglichen Finanzausgleich. Nennenswerte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen