zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. August 2017 | 12:25 Uhr

„Die finanzielle Lage ist angespannt“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bilanz Vorsitzender Torsten Kopper will 2018 eine Beitragserhöhung vorschlagen / Mitgliederzahl ist wieder im Aufwärtstrend

Die Mitglieder des Turn- und Spielvereins (TuS) Esingen blicken auf ein erfolgreiches Sport- und Vereinsjahr 2016 zurück. Die 59 zur Jahresversammlung anwesenden Sportler erteilten ihrem Vorstand nach dem Bericht des Vorsitzenden Torsten Kopper und dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig Entlastung. Die Jahresrechnung 2016 weist einen Gewinn von 5500 Euro aus.

„Das Ergebnis konnte durch sparsames Wirtschaften in den einzelnen Abteilungen erreicht werden. Die finanzielle Lage ist trotzdem weiterhin angespannt und für den Haushalt 2017 mussten einige Ansätze der einzelnen Abteilungen gekürzt werden, um einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können. Da die Kosten weiter steigen, werden wir im nächsten Jahr nicht umhin kommen, wieder eine Beitragserhöhung vorzuschlagen“, teilte Kopper mit. Die Aufstockung der Rücklagen zum Bau eines neuen Vereinsheims am jetzigen Standort an der Knicktwiete bleibt im Fokus. „Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit dem Neubau. Der Entwurf des Architekten sieht gut aus, doch die Kosten sind hoch. Zur Realsierung unseres Vorhabens brauchen wir neben möglichen Zuschüssen von Land, Kreis und Stadt weitere Zuschussgeber“, machte Kopper deutlich.


Basketball ist neu dazu gekommen


Aktuell gehören dem Verein 2202 Mitglieder an. Die Mitgliederzahl ist wieder im Aufwärtstrend, mehr als 50 neue Mitglieder wurden im vergangenen Jahr begrüßt. Als neue Abteilung ist 2016 Basketball hinzugekommen. Die neu formierte Erste Herrenmannschaft tritt unter dem Namen „TuS Esingen Eagles“ an.

Die größten sportlichen Erfolge erreichte die 800-Meter-Läuferin Alina Ammann (Jahrgang 1998). Sie war auch 2016 die schnellste deutsche Läuferin in ihrer Altersklasse und steht im weltweiten Vergleich auf dem vierten Rang. Ammann gewann im Trikot der deutschen Nationalmannschaft den 800 Meterlauf in Italien gegen eine starke Konkurrenz, setzte sich bei der Weltmeisterschaft als drittbeste Europäerin in Szene und belegte als Jüngste im 800-Meter-Feld der Frauen bei den Deutschen Meisterschaften mit Olympiastarterinnen den vierten Platz.

Kopper dankte seinen Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern, Übungsleitern, Helfern und Sponsoren für das gute Zusammenwirken und betonte, dass nur so der Verein auf Dauer bestehen könne. Er rief dazu auf, noch mehr Mitglieder für die ehrenamtliche Mitarbeit zu gewinnen. Alle in den Abteilungen gewählten Abteilungsleiter wurden auf der Jahresversammlung bestätigt. In der Tanzsportabteilung ist der Posten allerdings vakant.

Mit einer Enthaltung wurde der Haushalt 2017 für den Verein mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von jeweils 496  100 Euro beschlossen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Apr.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen