Auszeichnungen : Die besten 40 Azubis

3558092_800x331_505a18141ce89.jpg

Am gestrigen Abend wurden in den Räumlichkeiten des Forums Baltikum-Dittchenbühne die besten Prüfungsleistungen der Auszubildenden aus den Kreisen Steinburg und Pinneberg im Bereich der Industrie- und Handelskammer zu Kiel, Zweigstelle Elmshorn geehrt.

Avatar_shz von
19. September 2012, 21:06 Uhr

IHK-Vizepräsident Helmut Knüpp begrüßte die Auszubildenden zu einer Feierstunde mit Übergabe der Urkunden. Die ehemaligen Azubis erhielten als Anerkennung eine Urkunde, sowie einen USB-Stick am Bande, den die IHK zu Kiel an Teilnehmer der Abschlussprüfungen für hervorragende Leistungen vergibt. Auf dem Band des acht Gigabyte fassenden Speichersticks ist die Aufschrift „Super-Azubi“ zu lesen. Knüpp ging auf die große Zahl von inhabergeführten Unternehmen und deren Leistung bei der Ausbildung junger Menschen ein: „Dem weisen Unternehmer geht es nicht um eine möglichst hohe Dividende. Ein weiser Unternehmer gibt sein Wissen weiter. Deshalb bilden die Unternehmen aus, in denen sie waren“, sagte Knüpp. Jenen Betrieben, in denen die geehrten Prüfungsteilnehmer ausgebildet wurden, überreichte Knüpp ebenfalls eine Ehrenurkunde, die die hervorragende Qualität der Ausbildung bestätigen soll. Mit in der Riege der Elite-Azubis war auch eine Auszubildende eines Uetersener Betriebes: Antonia Kastning, nun Fachkraft im Gastgewerbe, absolvierte ihre Ausbildung bei der Parkhotel-Rosarium GmbH in der Rosenstadt.

Den Nachwuchs informierte Knüpp auch über das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Über zwei bis drei Jahre hinweg erhalten besonders gute Auszubildende 5100 Euro zur fachlichen Weiterbildung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert