Ferienvergnügen in Uetersen : Der Zirkus ist in der Stadt

1 von 3
Die Kinder freuen sich schon sehr auf die Aufführung

Ein Angebot der Stadtjugendpflege und der ATS Suchtberatung Tornesch-Uetersen. Aufführung morgen um 14 Uhr.

shz.de von
12. Juli 2018, 13:37 Uhr

Uetersen | Klaus Plath Uetersen Die Ferienangebote der Stadtjugendpflege Uetersen machen den teilnehmenden Kindern nicht nur Spaß, sie sind zugleich pädagogisch wertvoll.   Auch das Zirkusprojekt, an dem sich in dieser Woche 23 Ferienkinder beteiligen, verdient dieses Prädikat. Spielerisch sollen die Mädchen und Jungen die eigenen Fähigkeiten entdecken und dabei auch Angstgrenzen überwinden. An diesem Ziel wirken Zirkuspädagoge Marco  Viering und Stadtjugendpfleger Jörg Hitz mit. Am Freitag, 13.  Juli, präsentieren die Kinder, was sie während der Woche erarbeitet haben. Sie laden Jung und Alt zur Zirkusvorstellung ein.  Vorstellungsbeginn in der Parkstraße 3 ist  um  14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Motto kann sich  sehen lassen: Der Sommer ist Thema.  Viering und Hitz sind die Choreografen  der Show, die gespickt ist  mit Akrobatik und Jonglage sowie mit Clownerie und vielen Elementen zum  Staunen. Beobachtet werden konnte, dass die  Kinder mit Feuereifer  dabei sind, die erforderlichen Techniken zu  erlernen, um das Publikum  in den Bann ziehen zu können. Von Viering  lernen sie, wie Teller auf einer Stange balanciert werden, wie jongliert wird und was es beim Einradfahren zu  beachten gilt. 

Alle Kinder haben Kompetenzen, sie müssen  nur entdeckt werden.  Und genau dort ist  die Schnittstelle mit der ATS Suchtberatung in Tornesch. Die Einrichtung fördert das Zirkusprojekt.  Ziel  der in Tornesch wirkenden und auch für Uetersen zuständigen Fachleute ist  es, Kinder in ihrem Charkter zu  stärken, damit sie   nicht in Süchte fliehen und sich Scheinwelten  aufbauen  müssen, um zu existieren. Wer stark ist, widersteht den Verführungskünsten Dritter eher.

Die Zirkusprojekte gibt es seit neun Jahren in  Uetersen. Von Anfang an war Viering, der aus dem Wendland stammt, Partner dieser Maßnahme.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen