zur Navigation springen

Heidgrabener Sportverein : Der Vorstand ist wieder komplett

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Sehr zahlreich waren die Mitglieder des Heidgrabener Sportvereins der Einladung zur Jahresversammlung gefolgt. Sie verdeutlichten damit ihr Interesse am Vereinsgeschehen und an der Wahl der seit Ende September 2015 vakanten Vorstandsposten – Zweiter Vorsitz und Kassenführung.

Wie der Erste Vorsitzende Manfred Langer in seinem Jahresbericht den Mitgliedern noch einmal mitteilte, hatte der ehemalige Zweite Vorsitzende per Mail am 28. September 2015 sein Amt niedergelegt. Grund sei die Angst um die Pflege des Kunstrasenplatzes gewesen. Und da der ehemalige Kassenwart befürchtete, die Aufgaben des Zweiten Vorsitzenden, der sich stark bei der Realisierung des Kunstrasenplatzes engagiert hatte, übernehmen zu müssen, legte auch er sein Amt nieder. Dann hatte auch noch die Geschäftsführerin gekündigt.

Manfred Langer machte kein Hehl daraus, wie sehr ihn diese Situation mitgenommen hatte und noch nimmt. „Ich hätte auch mein Amt niederlegen und den Verein in die Hände der  Gemeinde geben können“, so Manfred Langer. Doch mit Manuela Allers, die sich kurzfristig bereit erklärt hatte, die Geschäftsführung zu übernehmen, dem Ehrenvorsitzenden Gebhard Rühlow, der sich für die Kassenführung zur Verfügung stellte, sowie einem satzungsgemäß gebildeten Ausschuss, der den Vorstand unterstützte, konnte die Vorstandsarbeit reibungslos fortgeführt werden. „Wir waren immer handlungsfähig und beschlussfähig“, betonte Manfred Langer. Nach den Vorstands- und Abteilungsberichten sowie dem Kassen- und Kassenprüfungsbericht erteilten die Anwesenden ihrem Vorstand Entlastung.

Auch den Vorschlägen des Vorstandes, den bisherigen Dritten Vorsitzenden Olaf Galke zum Zweiten Vorsitzenden und zum Kassenwart den Ehrenvorsitzenden Gebhard Rühlow zu wählen, schlossen sich die anwesenden Vereinsmitglieder mehrheitlich an. Wiebke Kahnert wurde einstimmig in Nachfolge von Olaf Galke zur Dritten Vorsitzenden gewählt. Auch Manfred Langer erhielt bei seiner turnusmäßigen Wahl einstimmig das Votum für den Ersten Vorsitz. Auch Florian Laß wurde erneut in seinem Amt als Schriftführer bestätigt. Eher ungewöhnlich war die geheime Wahl eines Kassenprüfers, da es zwei Wahlvorschläge gab. Die meisten Stimmen entfielen auf Sven Seifert.

Aktuell gehören dem Heidgrabener Sportverein 1047 Mitglieder (443 Kinder und Jugendliche; 604 Erwachsene) an. Es gab im vergangenen Jahr 119 Austritte und 152 Eintritte. „Der Abwärtstrend scheint gestoppt“, so der Erste Vorsitzende. Den meisten Zuwachs hatte die Turnabteilung mit 49 Eintritten zu verzeichnen.

Kunstrasenplatz / Beschluss zur endgültigen Finanzierung

Wie der Erste Vorsitzende die Vereinsmitglieder informierte, haben die Ausgaben für den Kunstrasenplatz samt Flutlichtanlage, Außenanlage, Zaun und Pflegetrecker 681000 Euro betragen. Wie hoch die finanzielle Umrechnung der 2300 von Vereinsmitgliedern geleisteten Arbeitsstunden ausfalle, sei noch nicht bekannt. Die entsprechenden Unterlagen seien jedoch bereits beim Kreissportverband eingereicht, so Manfred Langer. Die auf der Jahresversammlung anwesenden Vereinsmitglieder stimmten nochmals abschließend zu, dass der Verein 120000 Euro über einen Kredit und 25000 Euro aus der Rücklage für die Finanzierung des Kunstrasensplatzes trägt. Spenden und Zuschüsse der Gemeinde sowie des Kreis- und Landessportverbandes decken die Kosten.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2016 | 19:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert