zur Navigation springen

Junger Liedermacher : Der Vegetarier mag die Fleischerin

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Eine Gitarre, ein paar Akkorde und viel Witz. „Was mit Sinn, Herz und ganz viel Charme“, sagt Stefan Lohse. Das will der 31-jährige Liedermacher am Freitag, 19. September, auf der Bühne des Uetersener Burgkinos anstimmen.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 17:48 Uhr

„Der Wechsel aus witzigen Liedern und leisen Zwischentönen zeichnet das Programm aus“, sagt er selbstbewusst. Sein Publikum soll lachen, nachdenken, mitsingen, mittrommeln und sich in den Sesseln des Kinos wohlfühlen. „Ich finde das Ambiente einfach toll – dass die Leute hier ihr Getränk abstellen können, das ist so schön, so gemütlich“, schwärmt der Erzieher aus Horst.

Zu Reinhard Mey schaut er auf. „Der ist unerreichbar. Was der an Wortwitz hat!“, sagt der junge Liedermacher. Aber Stefan Lohse will die Geschichten über das Leben anders als seine Vorläufer erzählen. Große Liebe ist es bei ihm, wenn der strenge Vegetarier sich in eine Wurstverkäuferin verliebt. „Er steckt in einem Dilemma: Wie soll er sie kennen lernen, ohne eine Wurst zu kaufen?“, sagt Lohse. Und wie schön wäre es, einfach mal mit seinen Liebsten loszufahren, ohne zu sagen wohin? Der Mann mit der Gitarre malt es zwischen ein paar Akkorden aus.

Seit 2002 tingelt der Liedermacher durch die Lande. 2013 veröffentlichte er seine erste CD „Heimspiel“. Sein aktuelles Programm führte er vor ausverkauften Reihen im Elmshorner Wasserturm, auf der Terrasse des Barmstedter Schlossgefängnisses und in Horst auf. Im Burgkino gastierte er bereits 2007. Der Höhepunkt seines zweiten Konzert: Er will während des Abends zusammen mit dem Publikum ein Stück schreiben.

„Leute, die mich privat kennen, sind überrascht, wie ich auf der Bühne abgehe“, verrät Stefan Lohse. Aber auch in seinem Job als Schulsozialarbeiter in Horst und Kiebitzreihe muss er oft zwischen ruhig und energisch umschalten. Die Auftritte sind für ihn ein Ausgleich. „Ich spiele nicht fürs Geld, sondern für den Spaß“, betont „Der kleine Stefan“. Er ist übrigens 2,02 Meter groß.

Das Konzert im Burgkino, Marktstraße 24, beginnt um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es für acht Euro im Kino. An der Abendkasse kosten sie neun Euro. „www.der-kleine-stefan.de“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert