zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 22:54 Uhr

Leichtathletik : Der Stadtlauf steht an

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am morgigen Sonntag, 28. September wird für viele Läufer und Walker ihr wochenlanges Training durch die Straßen und Parks in Elmshorn und Umgebung endlich belohnt: Der „14. Elmshorner Stadtlauf“, bei dem Breiten- und Spitzensport miteinander vereint werden, steht an. „Gemeinsam mit den Hilfsorganisationen THW, DRK, DLRG, der Feuerwehr und der Polizei tut die veranstaltende LG Elmshorn in Kooperation mit dem Stadtmarketing-Verein alles, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten“, versprach Stadtlaufsprecherin Anke-Suzan Behrmann.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 18:47 Uhr

Pünktlich um 9.30 Uhr wird Stadtrat Dirk Moritz zunächst 1000 Starter über fünf Kilometer auf die Stadt-Runde schicken. Wenige Minuten später – abweichend zu den Vorjahren – folgen die Walker und Nordic Walker. „Damit möchten wir sie mehr ins Blickfeld rücken“, erläuterte Behrmann diese Änderung im Ablaufplan.

Aktive aus allen Bevölkerungsschichten, unter anderem Lauftreffs, Schulen, Kindergärten, Firmen, die Lebenshilfe, die Brücke, die Initiative gegen Brustkrebs sowie Sportvereine haben sich in die Meldeliste eingetragen. Unter den 2500 Meldungen ragt die Hafenschule mit hundert Meldungen heraus, gefolgt von der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule, die 50 Kinder gemeldet hat. Nach wie vor gut angenommen wird zudem die „Stadtwerke-Familienwertung“ über fünf Kilometer.

„Die Kombination aus Breiten- und Spitzensport verleiht dieser beliebten Veranstaltung die entsprechende Würze“, weiß Stadtlauf-Organisationschef Olaf Seiler.

Aus lokaler Sicht dürften Jochen Westphal, Stefan Naumann sowie das Triathleten Ehepaar Silja und Jörg Rohlfing auf den vorderen Rängen landen. Silja Rohlfing gewann kürzlich den Duathlon in Barmstedt und Co-Moderator Jörg Rohlfing (neben Siegfried Konjack am Mikrofon) hat sich vorgenommen, kurz vom Podest zu springen und zehn Kilometer durch Elmshorn zu laufen. Die erfolgreiche Mittelstrecklerin Ariane Ballner von der LG Elmshorn (Bronze bei den Deutschen Meisterschaften über 1500 Meter) sowie die Brüder Chris und Tobias Jordan (TuS Esingen), die ebenfalls sehr erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften waren, werden sicher in ihrer Altersklasse ganz vorne dabei sein. Gleiches gilt für Mattes Paul Blume (TSV Uetersen) in der U20-Wertung.

Auch in diesem Jahr sorgen die Samba-Band „Alegria de Bahia“ sowie die „Maniacs“, die Cheerleader vom Elmshorner MTV, für Stimmung im Zielbereich und an der Strecke. Der Spiele-Pool des Landes-Sportverbandes steht im Probstenfeldpark bereit. „Als Durstlöscher bieten sich das Flora-Gesundheitszentrum, die Wasser-Bar der Stadtwerke sowie das Autohaus Elmshorn mit zwei Verpflegungsstellen an“, verriet Behrmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert