zur Navigation springen

Altstadt-Weihnachtsmarkt : Der Sonntag entschädigte

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der zweitägig Weihnachtsmarkt in der Altstadt verlief sehr kontrastreich. „Schuld“ daran war das Wetter. Am Sonnabend störte das Schneegestöber und später der Regen. Der Niederschlag hielt viele davon ab, an den Buttermarkt zu kommen.

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2011 | 19:27 Uhr

Ganz anders war es am Sonntag. Die Sonne ließ sich blicken, und mit ihr verzogen sich die dicken Wolken, die es am Sonnabend hatten nass werden lassen. Es trocknete ab, und so „wurden wir für den Sonnabend in vollem Umfang entschädigt“, sagte Hartmut Stonner vom Kreis der Initiatoren. Verantwortlich für den Weihnachtsmarkt war die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG).

Stonner fasste die beiden Tage als „im Durchschnitt mehr als befriedigend“ zusammen. Höhepunkte seien zweifelsohne die kulturellen Beiträge gewesen, die musikalischen Darbietungen. Dankend erwähnte Stonner die Akteure noch einmal namentlich: die Blechbläsergruppe um Martin Deyhle (Bläserchor Uetersen-Tornesch), Elsa Plath und ihre beiden Enkel Joschka und Käthi, die Mädchen und Jungen vom Kindergarten an der Herderstraße, das Querflötenduo und das „Heidgrabener Liedertäfelchen“. Eine Begebenheit kann Hartmut Stonner nicht vergessen, einfach, weil das dabei spontan Erlebte, „so niedlich“ gewesen sei. Als der Kindergarten seinen Auftritt hatte, ließ sich auch der Weihnachtsmann blicken. Einer der Kinder gab dem guten Mann mit weißem Bart seinen Wunschzettel. „Mal schauen, ob der Weihnachtsmann den Wunsch erfüllen kann“, so Stonner schmunzelnd.

Garanten für den Erfolg einer Festivität sind immer auch die Punsch- und Würstchenbuden. Und sie sind auch ein Gradmesser für den Erfolg. „Punsch und Würstchen waren ausverkauft“, freut es Stonner diesbezüglich.

Im kommenden Jahr soll der Kulturbereich noch ausgebaut werden. Stonner sucht dafür eine „rechte Hand“. Wer ihm dabei helfen möchte, wendet sich an Uhren-Bentien an der Marktstraße. Der telefonische Kontakt ist unter 04122/2036 möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert