zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 08:31 Uhr

Fußball : Der Pokal als Prolog

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vorhang auf zur Spielzeit 2013/2014! Am letzten Juli-Wochenende stehen mit den Erstrunden-Duellen des Oddset-Pokals (für 1. Herren-Mannschaften) sowie des Holsten-Pokals (für 2. und 3. Herren-Teams) die ersten Pflichtspiele der neuen Saison an und bilden eine Woche vor dem ersten Liga-Spieltag den Prolog. Dabei kämpfen alle Mannschaften aus dem UeNa-Verbreitungsgebiet am morgigen Sonntag, 28. Juli um den Einzug in die 2. Pokal-Runde.

shz.de von
erstellt am 26.Jul.2013 | 21:02 Uhr

Den attraktivsten Gegner und die zugleich sportlich schwerste Aufgabe erwischten die 1. Herren des Heidgrabener SV (Neuling in der Kreisliga 8): Sie empfangen mit dem FC Elmshorn den amtierenden Hamburger Meister und Pokal-Finalisten der Vorsaison. „Wir freuen uns sehr, zu einem Pflichtspiel gegen einen so starken Gegner antreten zu dürfen“, so HSV-Coach Ove Hinrichsen, der allerdings auch zugab: „Selbst, wenn wir einen absoluten Sahne-Tag erwischen sollten, sind unsere Chancen, eine Pokal-Sensation zu schaffen, wohl nur äußerst gering!“ Helge Melzer, 1. Vorsitzender des FCE, erklärte am Mittwoch: „Vielerorts scheint es ja nur um die Höhe unseres Sieges zu gehen – ich bin allerdings froh, wenn wir am Ende eine Runde weiterkommen ...“

Als klarer Favorit reisen dagegen die 1. Herren des TSV Uetersen (Landesliga) in den Krückaupark zu Gencler Birligi Elmshorn (Kreisliga 8). Doch Vorsicht: Die Spieler von Gencler-Coach Süleyman Karakaya können gut mit dem Ball umgehen. Konditionell dürften die Vorteile aber klar auf Seiten der Rosenstädter sein, auch wenn sie am gestrigen Freitagabend noch ein letztes Testspiel gegen den Oberligisten Niendorfer TSV absolvierten, das leider erst nach dem Redaktionsschluss dieser Seite beendet war. Auch die 1. Herren des FC Union Tornesch (Kreisliga 8) sind favorisiert, wenn sie den VSK Blau-Weiß Ellas (Kreisliga 2) empfangen. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr in die 4. Pokal-Runde zu kommen“, betonte FCU-Coach Mirco Seitz, nachdem seine Tornescher in der Vorsaison immerhin die 3. Runde erreicht hatten.

„Kreisliga 8 gegen Bezirksliga West“ heißt es jeweils, wenn die 1. Herren des TV Haseldorf den TSV Sparrieshoop herausfordern und die 1. Männer des TSV Heist den diesjährigen Landesliga-Absteiger SV Lieth empfangen. Der neue Heistmer Coach Ingo Jopp trifft dabei auf seinen Ex-Klub: Vom Juli 2010 bis zum Oktober 2011 betreute er die Klein Nordender. „Natürlich ist das für mich ein ganz besonderes Spiel – ich hatte in Lieth eine schöne Zeit und kenne noch einige Spieler“, erklärte Jopp.

Umgekehrt sind die Vorzeichen für die 1. Herren des TSV Holm, die als Bezirksligist beim TuS Hemdingen-Bilsen (Kreisliga 8) antreten. Nach der jüngsten 2:3-Pleite im Test gegen Seestermühe betonte Holms Coach Bernd Bressem: „Wichtig ist, dass wir zum Spiel in Hemdingen fit sind und in die 2. Runde einziehen!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert