zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

13. Dezember 2017 | 00:39 Uhr

Dorffest : Der Ort feiert seine Gemeinschaft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Einmal im Jahr wird in Groß Nordende in größerem Rahmen gefeiert. Nach dem Erntedankfest im vergangenen Jahr steht jetzt ein Dorffest auf dem Veranstaltungskalender. „Wir organisieren ein Fest, um die Gemeinschaft im Ort zu feiern und zu fördern“, sagte Bürgermeisterin Ute Ehmke.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2015 | 19:06 Uhr

Bei einem letzten Vorbereitungstreffen stellten die Mitwirkenden das Programm für das Festwochenende vom 12. und 13. September vor.

Zum Auftakt lädt die Freiwillige Feuerwehr Groß Nordende am Sonnabend ab 14 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Die 28 aktiven Mitglieder stellen im Rahmen einer Übung ihr Können unter Beweis. „Wir retten Schwerbehinderte nach einer angenommenen Implosion mit Rauchentwicklung und bauen einen Löschangriff auf“, sagte Wehrführer Kurt Brandt. Die Kindergartenkinder werden zu einem Sammelpunkt geführt. Interessierte können einen Blick in das Fahrzeug der Wehr, ein LF 86, werfen. Die 15-köpfige Jugendwehr veranstaltet Mitmachspiele. Parallel können sich die Besucher stärken. Ein Getränkewagen steht bereit. Es gibt Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Gegen 16 Uhr wird der Grill angeschmissen.

Feuerwehrmitglied Jan-Ole Stahl betätigt sich als DJ. Seine Hintergrundmusik kann er bei Bedarf zu Partymusik aufdrehen. Am Sonntag lädt Pastorin Kirsten Ruwoldt ab 10.30 Uhr zu einem Gottesdienst in das Dorfgemeinschaftshaus ein. In den Mittelpunkt ihrer Predigt stellt sie das Thema Schule. Bürgermeisterin Ehmke liest aus dem Buch der Sprüche. Mitwirkende sind ferner die Groß Nordender Liedertafel unter dem Vorsitz von Brigitte Staudinger und der musikalischen Leitung von Tobias Möller und die Uetersener Schülerin Emma Weilbeer mit einem Geigenpart.

Abschließend lädt die Gemeinde zu einem geselligen Beisammensein in die „Alte Schule“ ein. Zum 100-jährigen Geburtstag des markanten Backsteinbaus wird hier eine Ausstellung über seine Geschichte gezeigt. Ehrengäste sind ehemalige Schüler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert