zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 01:37 Uhr

Feierlichkeiten : Der Kapitän geht von Bord

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Noch ein letztes Mal sollte Barbara Axt der Chef auf diesem Schiff, genannt Grundschule sein. Deswegen übergab die kleine Ornella am Beginn einer großen Show eine Kapitänsmütze an Barbara Axt. Mit Liedern, Schauspiel, Musik und Tanz haben die Mädchen und Jungen der Grundschule Haseldorfer Marsch ihre Rektorin in den Ruhestand verabschiedet.

shz.de von
erstellt am 25.Jun.2012 | 21:04 Uhr

Teil zwei der Verabschiedung erfolgte im Haseldorfer Hof. Zahlreiche Gäste waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Neben den Kolleginnen der Grundschule und den drei Marsch-Bürgermeistern waren Schulrat Dirk Janssen sowie Vertreter aus dem gesellschaftlichen Leben anwesend, wie Pastor Dr. Helmut Nagel.

Besonders freute sich die Hetlingerin über den Besuch des ehemaligen Holmer Rektor Josef Stocker – bevor Barbara Axt 1999 als Schulleiterin nach Haseldorf kam, unterrichtete sie an der Heinrich-Eschenburg-Schule – sowie der Kolleginnen aus den Nachbardörfern. „Wir haben uns gut verstanden und uns viel ausgetauscht“, berichtet Barbara Axt. Enge freundschaftliche Verbindungen seien so entstanden.

Die Laudatio auf die scheidende Leitungskraft hielt mit dem Vorsteher des Amtes Haseldorf, Heinz Lüchau, der politische Chef der Grundschule. „Unserer Jugend heutzutage das schulische Rüstzeug zu geben, ist ganz überwiegend keine leichte Aufgabe“, sagte der Christdemokrat. Die verhältnismäßig hohe Zahl genervter und frühpensionierter Lehrer beweise dies. Aber es gebe auch Lehrer, die bis zum letztmöglichen Arbeitstag ihre Aufgabe gern und mit Freude erfüllten.

„Sie sind eine solche Schulleiterin“, sagte Lüchau an die Adresse der gebürtigen Lübeckerin. „Sie haben hervorragende Arbeit an den Schulen unserer Gemeinden geleistet.“ Der Amtsvorsteher attestierte Barbara Axt viel Einfühlungsvermögen und großes pädagogisches Geschick.

) Lüchau ging auch auf die strukturellen Veränderungen an den Grundschulen aufgrund der sinkenden Geburtenzahlen ein („früher hatten wir 140 Schüler, heute sind es in Haseldorf noch knapp 100“, erinnerte sich Barbara Axt). Der Amtsvorsteher würdigte ihre Arbeit bei der organisatorischen Verbindung der Einrichtungen in Haseldorf und Hetlingen zur Grundschule Haseldorfer Marsch im Jahr 2009.

Und wie will die Ruheständlerin die freie Zeit nutzen? „100 Bücher lesen“, so die knappe Antwort. Drei erwachsene Kinder haben Barbara und Walter Axt. Enkel gibt es nicht. Da dürfte sich noch ein weiteres Betätigungsfeld entwickeln.

Ein Nachfolger wurde noch nicht gefunden. Bis ein neuer Rektor gewählt worden ist, wird der stellvertretende Schulleiter Joachim Kähler diese Aufgabe übernehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert