zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 03:28 Uhr

Turnen : Der Aufstieg ist noch möglich

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der 1. Wettkampftag in der Verbandsliga der Kür 3 in Norderstedt war für die Mannschaft des TSV Uetersen mit Gizem Simsek, Valerie Dombrowski, Lena Luther, Swantje Holtorf, Christina und Miriam Tank sehr erfolgreich.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 22:16 Uhr

Mit neu erlernten Teilen in den Übungen am Stufenbarren, Schwebebalken und am Boden war es schon alles sehr aufregend, aber die TSV-Mädchen spulten ihr Programm ohne große Probleme ab. Mit 144,40 Punkten war es am Ende Platz drei hinter dem 1. SC Norderstedt mit 145,95 Punkten und dem SC Wentorf mit 144,95 Punkten. TSV-Trainerin Sina Stuve war sehr zufrieden und nach dem 2. und 3. Wettkampftag besteht doch noch die Möglichkeit, in die Landesliga aufzusteigen. Bei den Landeseinzelmeisterschaften hatten dann die Mädchen aus Uetersen kein Glück. Gizem Simsek musste unfreiwillig den Barren verlassen und kam auf den undankbaren vierten Platz.

In der Altersklasse 10 kam Sabrina Fürst mit 39 Punkten auf Platz sechs. Auch bei der Kür modifiziert (KM) 2 war es nicht der Tag der Uetersener Turnerinnen. Kim Hildebrandt, die mit großen Chancen auf den Landesmeistertitel in der Altersklasse 16 gestartet war, verletzte sich beim Einturnen und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Vivien Santos und Catharina Rickel konnten ebenfalls nicht antreten. In der Altersklasse 15 ging Linny Harries an den Start und sie beendete die Landesmeisterschaft mit Platz vier und 43,50 Punkten.

Maja Reimann (Altersklasse 12) hatte das Pech, dass sie mit der Altersklasse 13 zusammen gewertet wurde. Mit 43 Punkten erturnte sie sich den guten Platz sechs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert