Neujahrsempfang der VR-Bank : Dem Wertekanon verpflichtet

4280025_800x468_54b6bd1990305.jpg
1 von 2

Der Vorstand der Volksbank Pinneberg-Elmshorn hatte gestern Abend zum traditionellen Neujahrsempfang in die Gaststätte „Zur Erholung“ eingeladen. Dr. Horst Alsmöller, Uwe Augustin, Stefan Witt, die drei Mitglieder des Vorstandes, konnten mehr als 300 Kunden sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßen. Uwe Augustin hatte es in diesem Jahr übernommen, die Anwesenden mit einem kurzweiligen Vortrag zu erfrischen, der dem leckeren Neujahrsimbiss vorgeschaltet worden war.

shz.de von
14. Januar 2015, 19:59 Uhr

„Gegen hohe Risiken, für einen sicheren und gemeinschaftlichen Weg.“ Unter diesem Motto standen die Ausführungen Augustins, der den Anwesenden die Auswirkungen der Gier und den Vorteil der Bodenständigkeit mit einer Parabel (Gleichnis) vor Augen führte. „Mit Ihrem Vertrauen in uns als Volksbank Pinneberg-Elmshorn haben Sie sich für unsere Werte ausgesprochen: Vertrauen, Nähe und Verlässlichkeit. Dass Sie als Mitglieder und Kunden diesen Wertekanon hoch schätzen, belegen unsere Zahlen: Im vergangenen Jahr wurden 1691 neue Mitglieder Teil der Volksbank-Familie. Wir werden unser Bestes geben, damit Sie auch in 2015 finanziell nicht im Trüben fischen müssen. Die Zinsen sind auf einem historischen Tiefpunkt. Sparen ist so unattraktiv wie noch nie. Gleichzeitig trachten Kunden mehr denn je nach Sicherheit“, so Augustin, der ferner erläuterte, wie schädlich die gegenwärtige „Null-Zins-Politik“ sei, deren Ursache in der europäischen Schuldenkrise läge. Sie schade den Menschen, etwa bei der Altersvorsorge, genau wie der Genossenschaftsbank, die auch im neuen Jahr unter extrem niedrigen Zinserträgen leiden müsse.

Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn kenne und schätze die Privatkunden, die Unternehmer, die Kulturschaffenden und Stifter. Und die Bank unterstütze alle in ihrem jeweiligen Vorhaben.

„Ihnen sind gegenseitiges Vertrauen und ein fairer Umgang miteinander wichtig, uns auch“, formulierte Augustin, der die Zahl derer, die bei der Volksbank ein Konto hätten, auf 97000 bezifferte. 43224 davon seien Mitglieder. Unterhalten würden 27 Geschäftsstellen.

Abschließend wünschte das Vorstandsmitglied allen einen guten Appetit beim leckeren Buffet der Wirtsfamilie Ratjen, verbunden mit dem konkreten Versprechen, auch 2015 zu beweisen, dass sich jeder auf die Bank verlassen könne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert