zur Navigation springen

Seniorenkreis Informierte sich : Das Vererben richtig regeln

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Bei dem schönen Wetter fanden am vergangenen Montag viele Interessierte den Weg in das Jochen-Klepper-Haus zum monatlichen Seniorenkreis. Statt der normal 40 Teilnehmer, hatten sich diesmal über 50 Personen eingefunden.

Es stand ein Thema auf dem Programm, mit dem sich viele Menschen im Alter beschäftigen. Und zwar hatte Pastor Joachim Gorsolke einen Vortrag über „Erben, Vererben und die Regelung der letzten Dinge“ organisiert.

Mit dem Notar Hans Joachim Henningsen und dem Bestattungsunternehmer Oliver Gimball vom Bestattungshaus Tellkamp hatte er zwei kompetente Redner gefunden, die die wichtigsten Fragen für die Zuhörer erörterten. Vor allem interessierten sich die Teilnehmer des Seniorenkreises, wie ein Testament richtig aufgesetzt wird. „In meiner Familie hatten wir gerade einen Fall, wo alles schiefgelaufen ist. Hier bekomme ich jetzt hoffentlich die richtigen Informationen“, meinte eine Zuhörerin vor Beginn der Veranstaltung. Oliver Gimball stellte dem Seniorenkreis die vielseitigen Dienstleistungen eines Bestattungsunternehmers vor. Man regelt neben der Organisation der Beisetzung auch alle notwendigen amtlichen Formalitäten.

Das nächste Mal findet der Seniorenkreis im Jochen-Klepper-Haus am Montag, den 8. April, statt. Dann zeigt der Hobby-Filmemacher Wolfgang Schulz aus seiner großen Sammlung Filme über das alte Uetersen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2013 | 21:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert