zur Navigation springen

Konzerte im Rosarium : Das sind alles kulturelle Leckerbissen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Konzerte im Rahmen der Rosensaison avancieren mehr und mehr in Richtung des Genres „Kurkonzert“. Nicht nur die zufällig im Rosarium Anwesenden genießen die Klänge immer sonntags von 15 Uhr an. Vielmehr besucht man diese musikalischen Stunden ganz gezielt, hat den 15-Uhr-Termin in seinem Kalender schon lange dick unterstrichen.

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2015 | 21:16 Uhr

Grundsätzlich kein Wunder war daher der großartige Zulauf am Sonntag. Die Esinger Liedertafel trat auf. Die „E-Singer“ brachten jedoch auch ihre Fans mit, sodass am Ende 250 bis 300 Zuhörer auf der Wiese vor dem Pavillon Platz genommen hatten.

Die vielen Sitzgelegenheiten reichten ein weiteres Mal nicht aus, sodass auf der Wiese selbst und auf mitgebrachtem Gestühl Quartier gesucht wurde.

Die Rosensaison hat ihren Zenit überschritten. Auch die Rosenkonzerte neigen sich allmählich ihrem Ende entgegen. Noch viermal wird im Rosarium musiziert. Die Konzerte können kostenlos besucht werden.

Am 16. August interpretiert Christoph Göritz deutsche Schlager. Platt und Maritim steht am 23. August auf dem Programm, und die Parklane Jazzband ist am 30. August zu Gast im Rosarium. Die Saison 2015 wird am 6. September mit dem Akkordeon-Quintett „Acco Five“ beschlossen. „www.rosarium-uetersen.de“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert