Chorknaben Uetersen : Das Jubiläum ist nicht mehr fern

4262622_800x737_549731b99220b.jpg

Was für eine Energieleistung, insbesondere für die Jüngsten. Drei große Weihnachtskonzerte an nur zwei Tagen gaben die Chorknaben Uetersen in der Klosterkirche. Natürlich war das spätbarocke Gotteshaus bis auf den letzten Platz gefüllt, als die jungen Choristen nebst den Männerstimmen in die Kirche einzogen, die in Kerzenlicht gehüllt war. Auch die Jungen der Vorchöre waren dabei, für etliche von ihnen war es der erste Auftritt. Sichtlich stolz genossen sie es, im Rampenlicht zu stehen.

Avatar_shz von
21. Dezember 2014, 21:45 Uhr

Chorleiter Hans-Joachim Lustig hatte ein weihnachtliches Programm mit vertrauten Stücken zusammengestellt, die reinen Knabenstimmen ließen diese wunderbar erklingen. „Machet die Tore weit“, „Als ich bei meinen Schafen wacht“ und „Engel haben Himmelslieder“ erklangen als vielstimmige Chorsätze, der „Quempas“ erfüllte den gesamten heiligen Raum, und das „Halleluja“ von Händel war wohl der Höhepunkt des Konzerts. Die Männerstimmen der Chorknaben Uetersen sind bekanntlich auch eigenständig, als Männerchor, unterwegs und musizieren dabei auf höchstem Niveau. Von ihrem Können war einiges zu hören während der Weihnachtskonzerte.

Dass die Vorchorkinder nicht das gesamte Programm mitgestalten, war den Besuchern bereits aus den Vorjahren bekannt. Als sie nach ihren Darbietungen auszogen, wurden sie mit einem Extra-Applaus verabschiedet.

Der etwa 75-köpfige Hauptchor hatte weitere Werke in deutscher, englischer und lateinischer Sprache einstudiert, doch auch sein Programm war irgendwann am Ende angekommen.

Die Chorknaben werden in wenigen Tagen in ihr Jubiläumsjahr eintreten. 1965, also vor 50 Jahren, wurde der Chor gegründet. Hervorgegangen ist er aus der Jungschararbeit von Kirchenmusikerin Ilse Rieth, die damals an der Erlöserkirchengemeinde angestellt war. An dieses Ereignis und weitere Daten wird während des Neujahrsempfanges erinnert, zu dem am 17. Januar in die Gaststätte „Zur Erholung“ eingeladen wird. Er beginnt um 11 Uhr. Viele Konzerte werden im kommenden Jahr unter dem Motto „50 Jahre Chorknaben Uetersen“ stehen. Zudem wird es am 25. April einen Tag der offenen Tür geben. Eingeladen wird dazu in das Ludwig-Meyn-Gymnasium.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert