zur Navigation springen

Kooperation : Das ist erstklassige Wirtschaftssförderung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Hand in Hand arbeiten Uetersens Wirtschaftsförderin Meike Koschinski, Olaf Pollak, Leiter der Haspa-Filiale in Uetersen und Jessy Pommerening, Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit in Uetersen, zusammen. Nachhaltig und sehr erfolgreich. Ein wichtiger Baustein dieser Kooperation ist der Lehrstellen-Infotag.

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 19:08 Uhr

Die Messe für Schüler, Lehrer, Eltern und Arbeitgeber findet in diesem Jahr am 7. Februar statt. Von 8 bis 16.30 Uhr in der Sporthalle des Ludwig-Meyn-Gymnasiums an der Seminarstraße. Kooperierende Schulen kommen aus Tornesch, Moorrege und der Rosenstadt. Es handelt sich um die weiterführenden Bildungseinrichtungen aus der Region, die damit Schülern, insbesondere von der achten Klassenstufe an, Gelegenheit geben, mit den Firmen in direkten Kontakt zu kommen.

Dieser direkte Kontakt zu ihrer Zielgruppe wird von allen Firmen geschätzt, die diesmal die insgesamt 47 Messestände besetzen werden und dort mehr als 100 Berufe vorstellen. Der Lehrstellen-Infotag, den der Elmshorner Arbeitsamtsdirektor Thomas Kenntemich einmal als Leuchtturmprojekt im Land bezeichnet hat, ist inzwischen eine Institution in der Region Uetersen geworden und trägt dazu bei, dass junge Menschen aus der Umgebung vor Ort bleiben und die Unternehmen so ihren Fachkräftebedarf aus den „eigenen Reihen“ decken. Mit Mädchen und Jungen also, die sich mit der Region identifizieren.

Für die Schulen bietet der Lehrstellen-Infotag Gelegenheit, die Informationen, die auf der Messe transportiert werden, im Unterricht zu vertiefen. Auf dem Lehrstellen-Infotag können auch Ausbildungs- und Praktika-Angebote besprochen werden. Das, so sagte Olaf Pollak gestern während eines Pressegesprächs, sei auch durchaus an der Tagesordnung. Während der Messe seien sogar schon Praktika- oder Lehrstellenverträge geschlossen worden.

Seit etwa einem halben Jahr arbeitet das Leitungsteam mit der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein zusammen. Die Mitarbeiter dieser Gemeinde werden erstmals eine Beratung an einem Stand anbieten. Der Kontakt zu dieser Institution wurde dadurch unterstrichen, dass das Grußwort der erstellten Broschüre zum Lehrstellen-Infotag in deutscher und türkischer Sprache verfasst wurde.

„Durch den Einsatz aller Beteiligten ist es wieder gelungen, eine Messe auf die Beine zu stellen, die sich mit sehr viel größeren Veranstaltungen wie zum Beispiel der Hamburg-Messe ‘Einstieg’ messen kann und das nach wie vor kostenlos für jeden Besucher“, informiert Meike Koschinski Die Wirtschaftsförderin dankt der Hamburger Sparkasse und der Arbeitsagentur dafür, dass sie auch diesmal wieder für den kostenlosen Transfer der Schüler aus Tornesch und Moorrege nach Uetersen sorgen. Dafür angemietet wurden Busse der Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg (KViP).

Der 8. Lehrstellen-Infotag beginnt um 8 Uhr. Bis 14 Uhr ist der Besuch der Messe angemeldeten Schülern (700) im Klassenverband vorbehalten. Anschließend ist der Besuch des Lehrstellen-Infotages bis 16 Uhr jedem möglich.

Weitere Informationen und wer sich im einzelnen beteiligt, können der UeNa-Ausgabe am 31. Januar und den Veröffentlichungen im UeNa-Tip entnommen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert