Technisches Hilfsmittel : Das ist die neue Drohne der Freiwilligen Feuerwehr Tornesch

groe_susi_20190806_75S_5677a.jpg von 30. September 2020, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Die neue Drohne ist der ganze Stolz des stellvertretenden Esinger Wehrführers Hans Joachim Mölln (von links) und den drei Drohenpiloten Lars-Ole Hansen, Jule Heppner und Ralf Diedrichsen.
Die neue Drohne ist der ganze Stolz des stellvertretenden Esinger Wehrführers Hans Joachim Mölln (von links) und den drei Drohenpiloten Lars-Ole Hansen, Jule Heppner und Ralf Diedrichsen.

Das erste unbemannte Luftfahrzeug der Tornescher Brandschützer war wegen eines technischen Defekts nicht mehr flugfähig. Jetzt ist Ersatz da.

Tornesch | Die Freiwillige Feuerwehr Tornesch kann ab sofort auch wieder Brände und unübersichtliche Gefahrenlagen aus der Luft überblicken: Die Wehr hat eine neue Drohne bekommen. Als erste Freiwillige Feuerwehr im Kreis Pinneberg hatten die Tornescher Brandschützer im Oktober 2018 dieses technische Hilfsmittel angeschafft. Doch diese war aufgrund eines technisc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen