zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. August 2017 | 22:06 Uhr

Rock’n’Rose : Das Festival für die Region

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Rock'n'Rose steht! Und das mit heiß gestricktem Budget. Denn in diesem Jahr musste Organisator Bernd Möbius, der bei der Planung des Festivals in Langes Tannen Unterstützung von seinen beiden Söhnen Johannes und Lucas sowie von Daniel Christen und Dennis Wölm erhalten hat, mit einem kleineren Sponsorenkreis auskommen.

Insofern, das bekannte er auch am Montag während eines Pressegespräches, sei er auf die Besucher angewiesen, die trotz Ferienzeit herbeiströmen möchten.

Im vergangenen Jahr begeisterte Rock'n'Rose, als „kleiner Bruder“ von Wacken rund 2500 Gäste. Diese kamen bei freiem Eintritt auf das Gelände, waren jedoch gebeten worden, auf das Mitbringen von Getränken zu verzichten, um das Festival durch den Umsatz zu unterstützen. Das gilt in diesem Jahr genauso. Taschenkontrollen werden vom Sicherheitspersonal (18 Kräfte) durchgeführt.

Das Festival beginnt am Sonnabend, 9. August, um 12 Uhr. Die 13 Bands werden das Publikum zwölf Stunden lang auf der Streuobstwiese unterhalten. Mit dabei sind Kahuna (Rock) aus Elmshorn, The Human Cucumbers (Rock) aus Elmshorn, Malte F. (Singer/Songwriter), Inflator (Nu Metal) aus Hamburg, Rock A Radio (Rockabilly) aus Elmshorn, Jan Pape Band (Singer/Songwriter) aus Uetersen, Herbstschatten (black Metal) aus Borstel, Holly Woud surrender (Pop Punk), Hamburg, Lax Diamond (Rap), Hamburg, Light Your Anchor (Melodic Hardcore), Hamburg, Dreimillionen (Deutschrock), Frankfurt, Mary Jane Killed The Cat (Rock), Elmshorn und We Are Stereokid (Pop), Hamburg. Insgesamt kann Möbius auf 21 Sponsoren zurückgreifen, die Allianz (Tommy Anneshenzl), BettenBehrens, Bolz Block, Fahrschule Peter Kundtke, Hessler Steuerberatungsgesellschaft, Hinrich Bestattungen, IHG Uetersen, Looft & Winkelholz, Manuel Stankowitz, Musikschule Uetersen, Nordmark Arzneimittel, Schaarschmidt & Bock, Sparkasse Südholstein, StageGuitar, Stadtwerke Uetersen, SOVD, Tanzschule Wiebke Buck, Uetersener Nachrichten, UetersenStadtMarketing, Voltrad (E-Bike Fachgeschäft) und Witte Pumps & Technologie.

Die Vertreter der anwesenden Sponsoren hatten am Montag ihre Beweggründe geschildert, das Festival zu fördern. Sie argumentierten, dass sie sich für die Region verpflichtet fühlen und jungen Menschen etwas bieten möchten. Schließlich sei man auf motivierte Arbeitskräfte am Ort angewiesen, die wissen müssten, dass nicht nur in Hamburg gefeiert werden kann.

Alle Festivalgäste können auf einen kostenlosen Bus-Shuttle zurückgreifen, der während der gesamten Festivalzeit und darüber hinaus zwischen Uetersen und Tornesch (Bahnhof) verkehrt.

Der Erlös des Festivals ist für Viva Con Agua bestimmt, das Trinkwasserprojekt des FC St. Pauli für Afrika.

Durch den Kauf von Rock’n’Rose-Festival-Bändchen kann jeder Besucher nicht nur seine Haltung zum Rockspektakel bekunden, sondern das Festival zugleich auch finanziell unterstützen.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2014 | 21:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert