zur Navigation springen

Drittes Buchprojekt an der Erlöserkirche : Das Buch beflügelt, einander Engel zu sein

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

An der Erlöserkirche wurde wieder zur Teilnahme an einem Buchprojekt eingeladen. Nachdem die Kirche selbst und das Sakrament der Taufe bereits Gegenstand eines Buches waren, an dem viele Gemeindeglieder und Dritte mitgewirkt hatten, widmet sich das aktuell vorliegende Werk mit mehr als 100 Seiten dem Thema Engel.

shz.de von
erstellt am 27.Nov.2014 | 18:21 Uhr

Jenen himmlischen Boten, die den Menschen den sittlichen Willen Gottes aufzeigen sollen. Als Engel werden umgangssprachlich jedoch nicht nur diese geflügelten Wesen bezeichnet, sondern auch besonders gute Menschen. „Engelsgleich“, „sein wie ein Engel“... Es gibt viele „Engel auf Erden“. Menschen, die durch ihre Tat(en) wie Engel wirken. „Einander Engel sein“, so der Titel des Buchs, bringt genau solche Tugenden zum Ausdruck.

Viele Geschichten von Menschen, die zur Erlöserkirchengemeinde gehören (auch Konfirmanden) oder ihr freundlich gesonnen sind, haben Beiträge eingereicht. Aus Platzgründen konnten aber nicht alle abgedruckt werden. Einen Schwerpunkt der Erzählungen bildet der „Schutzengel“. Das Projekt fußt auf einer Idee von Pastor Christian Hild, der auch die Redaktion und das Layout federführend begleitet hat. Die gestalterische Beratung oblag Werner Schulz, Architekt im Ruhestand, der zum Gelingen des Buchs auch zahlreiche Zeichnungen beisteuerte. Kantorin Christiane Haar schrieb ein Engelslied. Am Sonntag wird das Buch während des Gottesdienstes vorgestellt. Er beginnt um 10 Uhr am Ossenpadd.

Am selben Tag startet der Verkauf. Die Auflage beträgt 150 Exemplare.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert