zur Navigation springen

Besucherzahlen steigen stetig : Das beste Kinojahr

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Im kommenden Jahr wird ein kleines Jubiläum gefeiert. Dann ist es zehn Jahre her, dass Kai Bartels und Bernd Keichel das Burg-Kinocenter übernommen haben und damit ein gemütliches Lichtspielhaus im Charme der 1980-er Jahre. Die Dekade war für die beiden Cineasten und Kulturinteressierten sehr erfolgreich. Die Besucherzahlen stiegen kontinuierlich. Das liegt zum einen am guten Filmangebot, das zur Verfügung stand, aber auch an den kreativen Ideen der Betreiber.

So wurden und werden immer neue gesellschaftliche Gruppen als Partner in das Filmgeschehen integriert. Der Seniorenbeirat Uetersen, der Sozialverband, die Volkshochschule Tornesch-Uetersen und die Landfrauen sind einige dieser privaten „Filmemacher“. Und dieses Sonderprogramm kommt an, auch beim „gewöhnlichen“ Publikum. Daneben wird live in führende Ballett- und Opernhäuser dieser Welt geschaltet, Kinder können Geburtstage im Kinosaal feiern und besondere Events wie die beliebten Ladys Nights sowie die Mega-Sound-Vorführungen angesagter Action- und SciFi-Filme stoßen ebenfalls auf großes Publikums-Interesse. 80000 Besucher werden es wohl werden, die 2015 das Kino besucht haben. Und dafür ist auch der derzeit erfolgreichste Film: Star Wars „Das Erwachen der Macht“ verantwortlich.

Solche „Blockbuster“ gibt es auch 2016: „Ice Age 5“, „Batman vs Superman“ und „Zootopia“ heißen diese vielversprechenden Produktionen. Das Kino befindet sich also vermutlich weiterhin in der Erfolgsspur.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Dez.2015 | 18:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert