Ferienansturm : Das beschleunigte Amt

Die Sommerferien sind nicht mehr weit; am 11. Juli heißt es für schleswig-holsteinische Schüler: „Letzter Schultag!“ Und auch in Hamburg beginnen die großen Ferien fast zeitgleich.

shz.de von
23. Juni 2014, 21:07 Uhr

Reiseplanungen sind in vollem Gange, wenn nicht schon längst abgeschlossen. Für all jene, die noch mitten in den Planungen stecken und denen im Laufe ihrer Hotel-, Schiffs-, oder Fährlinienbuchungen siedendheiß einfällt, dass sämtliche Reisepässe abgelaufen sind, oder für die mittlerweile in die Jahre gekommenen Kinder ein solcher ebenfalls benötigt wird, könnte die Zeit jetzt knapp werden. Vor allem aber verzeichnen die Einwohnermeldeämter im Kreis Pinneberg eine erhöhte Beantragungszahl von Personalausweisen und Reisepässen. In Wedel hatten die Besucher des Passamtes mit Wartezeiten von bis zu zwei Stunden zu rechnen. Der Grund: Eine Vielzahl von Kunden nutzte die verlängerte Öffnungszeit am Donnerstag, was zu erheblichen Überbelastungen führte. Die Dienststellen raten daher allen Beantragungswütigen, auf die anderen Wochentage auszuweichen, da hier der Andrang erfahrungsgemäß deutlich niedriger ist und die Wartezeiten somit erheblich kürzer sein dürften.

Außerdem verweisen die Ämter auf einen kleinen Trick: Einfach außerhalb der regulären Öffnungszeiten einen Termin vereinbaren und so Zeit und Nerven sparen. Das geht in vielen Fällen auch online.

Die Passämter im Kreis Pinneberg sind abhängig von den Bearbeitungszeiten der Bundesdruckerei und haben insofern keinen Einfluss auf die Bearbeitungsdauer bei Reisepass- oder Personalausweisanträgen. Die reguläre Bearbeitungszeit für solche Dokumente liegt derzeit bei drei bis vier Wochen. Wer es eiliger hat, dem kann zwar geholfen werden: Ein Reisepass zum Beispiel lässt sich im Expressverfahren beantragen; bereits nach 72 Stunden liegt der Ausweis dann abholbereit vor. Der Spaß hat allerdings seinen Preis: 32 Euro Aufpreis zur normalen Erstellungsgebühr schlagen zu Buche. Wer also rechtzeitig das Beschaffen notwendiger Dokumente plant, ist im Vorteil. Finanziell wie nervlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert