zur Navigation springen

Menschlichkeit : „Danke für diese Überraschung“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Maria Thimm war zwölf Jahre lang Marktmeisterin bei IHG-Veranstaltungen. Viele haben die bescheidene, immer freundliche Frau kennenlernen dürfen. Flohmärkte, die von ihr betreut worden sind, waren Eckpfeiler für den Erfolg der jeweiligen Festivität.

shz.de von
erstellt am 09.Dez.2011 | 20:46 Uhr

Nun ist Maria Thimm schwer erkrankt. Zum wiederholten Male an Krebs. Die Prognose ist alles andere als gut.

Kaufmann Heinz Kubik, der Maria Thimm gut kennt und ebenfalls sehr schätzt, hatte die Idee, ihr einen Herzenswunsch zu erfüllen, von dem er erfahren hatte: Sie würde gerne noch einmal in ihre Heimat, nach Italien, fahren, um dort Freunde und Familienangehörige wiederzusehen. Kubik telefonierte mit IHG-Mitgliedern und persönlichen Freunden, und schnell war das Geld zusammengekommen, das für den Flug nach L'Aquila, ihrer Heimatstadt, benötigt wurde. Für zwei Tickets. Maria Thimm wurde auf ihrer Reise von ihrem Sohn begleitet.

„Ich habe nichts von der Sache gewusst. Ich war völlig überrascht und möchte mich bei allen, die daran beteiligt waren, herzlich bedanken“, so Maria Thimm im UeNa-Gespräch. Eine Woche habe sie in Italien, in dem vom Erdbeben zerstörten Ort, in dem aber wieder Leben durchkeime, verbringen können. Viele sehr schöne Begegnungen habe es gegeben. Zum Beispiel die mit einem Jugendfreund, einem Studentenpfarrer, der heute Erzbischof sei. Es sei wie damals gewesen. „Er hat mich so empfangen wie vor 39 Jahren. Ich durfte ihn duzen, so wie früher zu der Studentenzeit.“

Zurück in Deutschland erinnert sich Maria Thimm gern an diese und andere Begegnungen. Und denkt dabei auch an die Menschen, die sie so sehr überrascht haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert