zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. August 2017 | 05:45 Uhr

KGS-Pate : Dank an den Polizeipaten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Als Polizei-Schulpate an der Klaus-Groth-Schule leistet Oliver Fritzler seit elf Jahren wertvolle Präventionsarbeit. Nun gibt der engagierte Polizeihauptmeister den Staffelstab an Kollegen aus der Tornescher Wache weiter. Denn der 45-Jährige klettert auf der Karriereleiter nach oben und wird in die Elmshorner Polizeistation wechseln. Dort wird er mit im Ermittlungsdienst von Schutzpolizei und Kriminalpolizei tätig werden.

Gestern war Oliver Fritzler zum letzten Mal in „seiner Schule“. Aber nicht, weil er Sprechstunde hatte oder er wegen eines Vorfalls zu Hilfe gerufen wurde, sondern weil sich Schulleiterin Rita Wittmaack und die beiden Schulsozialarbeiter Christine Mann und Stefan Belger beim ihm bedanken und für die weitere berufliche Zukunft alles Gute wünschen wollten. „Die Zusammenarbeit und der Kontakt zu Ihnen war sehr hilfreich. Sie waren für unsere Schüler und Lehrkräfte als Polizeipate stets ansprechbar und haben viel Vertrauen genossen. Ich bin davon überzeugt, dass Ihre Präventionsarbeit so manchen Schüler von Straftaten abgehalten hat“, betonte Schulleiterin Rita Wittmaack.

Einmal im Monat kam Oliver Fritzler in die Schule, um als Polizeipate in einer Sprechstunde für Schüler und Lehrer zur Verfügung zu stehen. Und immer, wenn bei Problemen in Klassen oder bei Auffälligkeiten einzelner Schülerinnen und Schüler sein Wissen, sein Rat und sein Handeln als erfahrener Polizist notwendig waren, kam er sofort in die Schule und stand Schülern, Lehrern, den Schulsozialarbeitern und den Mitarbeitern des Jugendzentrums bei der Problemlösung oder der Präventionsarbeit zur Seite. Und in jedem Schuljahr hat er im achten Jahrgang Präventionsprojekte zum Thema „Gewalt, Mobbing und Abziehdelikte“ geleitet.

Seit 1995 gehörte Oliver Fritzler zur Tornescher Wache. Er hat so manchen Graffiti-Sprayer „überführt“. Seit 2000 ist er Polizei-Schulpate, denn bereits an der Realschule arbeitete er vertrauensvoll mit Schülern und Lehrern zusammen. In seine Fußstapfen treten nun die Tornescher Polizisten Nico Schreck und Danny Kratzien.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2014 | 20:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert