zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 11:16 Uhr

Schwimmen : Damen verteidigen Titel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am ersten März-Wochenende fanden in Bielefeld die Deutschen Seniorenmeisterschaften (DSM) im Rettungsschwimmen statt. Über hundert Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet machten sich auf den Weg nach Ostwestfalen – mit dabei waren auch zehn Sportler der DLRG Region Uetersen. Am Freitag bei den Einzelwettkämpfen griffen bereits drei Athleten der Uetersener ins Geschehen ein. Arne Stahl und Thorsten Thielke gingen in der Altersklasse 120 und Peter Engelbrecht in der Altersklasse 140 an den Start. „Für Thielke war es der erste Einsatz nach einer zwölfjährigen Pause und er schlug sich beachtlich“, berichtete Matthias Krause, Pressewart der DLRG Region Uetersen. Mit dem siebten Platz konnte Thielke die eigenen Erwartungen weit übertreffen. Stahl machte es sogar noch ein wenig besser und belegte den fünften Rang; Engelbrecht erkämpfte sich in seiner Altersklasse einen guten sechsten Platz.

shz.de von
erstellt am 15.Mär.2012 | 20:26 Uhr

Für die Mannschaftswettkämpfe am Sonnabend hatten sich die Uetersener Damen in der Altersklasse 100 nichts anderes als die Titelverteidigung vorgenommen. Nach ihrer Babypause zurück im Becken war Katrin Junker, die zusammen mit Jill-Anna Offermann, Stefanie Schoder und Katharina Stephan schwamm. Auf die Fünfte im Bunde, Merle Gregor, mussten die Uetersenerinnen aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig verzichten. „Unsere vier Damen schwammen einen beherzten Wettkampf und sicherten sich erneut den Meistertitel“, so Krause, der begeistert ergänzte: „Quasi als Zusatz erreichten sie noch einen neuen Altersklassenrekord in der Gurt-retter-Staffel!“

Die zweite Mannschaft der DLRG Region Uetersen, die in Bielefeld ins Becken stieg, waren die Herren in der Altersklasse 140 mit Stahl, Thielke, Manfred Winkler, Roland Winkler und Engelbrecht. Als fünftbestes Team vorqualifiziert, machten sich die Uetersener Herren durchaus Hoffnungen auf einen Podiumsplatz. „Sie zeigten einen bärenstarken Wettkampf und steigerten sich von Staffel zu Staffel“, lobte Krause. Und am Ende sollte tatsächlich der Vizemeistertitel für die Uetersener Herren herausspringen!

Einen Wermutstropfen musste das Team der DLRG Region bereits vor den Meisterschaften hinnehmen: Aus beruflichen Gründen musste ein Sportler der Altersklasse 120 kurz vor den Deutschen Senioren-Meisterschaft absagen. Krause: „Leider konnte in der Kürze der Zeit kein Ersatz gefunden werden und das Team konnte nicht starten – dabei wäre auch hier eine Medaille möglich gewesen!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert