zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

12. Dezember 2017 | 05:19 Uhr

Tennis : Damen-Derby endet 4:2

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Damen 40 des TV Moorrege gastierten ersatzgeschwächt zum Spitzen-Derby bei den 3. Damen 40 des TV Uetersen. Das Duell zweier noch ungeschlagener Teams begann mit einem souveränen Sieg der Uetersenerin Manuela Westphal, die Monika Dornis beim 6:1 und 6:0 keine Chance ließ. Die Moorregerin Doris von Döhren erwischte gegen Mirjam Bergfeld den besseren Start (6:3 im ersten Satz); der zweite Durchgang verlief ausgeglichen und beim Stand von 4:4 gelang der kampfstarken Uetersenerin ein Break, das sie zum 6:4-Satzgewinn ausbaute. Im dritten Satz fand von Döhren nicht mehr zu ihrem Spiel und Bergfeld triumphierte mit 6:1.

shz.de von
erstellt am 14.Jun.2012 | 21:21 Uhr

Im Duell zwischen Anke Geuer und Elke Cordes gab es zahlreiche lange Ballwechsel; am Ende spielte die Uetersenerin Geuer ihre Routine aus, kämpfte um jeden Punkt und gewann mit 6:3 und 6:1. Im Spitzenspiel war Silke Wulf der TVU-Nummer eins Kerstin Goebel deutlich überlegen: „Es zeichnete sich schnell ab, wer den Platz als Sieger verlassen würde“, so TVU-Pressewart Gerd Grönwoldt, während TVU-Pressewartin Martina Schubsda zugab: „Goebel hatte keine Chance!“ Am Ende hieß es 6:2 und 6:2 für Wulf, die damit dafür sorgte, dass die Gäste nach den Einzeln beim Stand von 3:1 noch auf ein 3:3-Remis hoffen konnten.

Im ersten Doppel gewannen die Uetersenerinnen Goebel/Bergfeld gegen das verbissen kämpfende TVM-Duo Cordes/Monika Dornis mit 7:5 im Tiebreak. Im zweiten Satz mussten die Moorregerinnen beim Stand von 0:1 aufgeben, weil Dornis unter Wadenkrämpfen litt. Im anderen Doppel trafen Westphal/Geuer auf Wulf und von Döhren, die schwer ins Spiel kamen, so dass der erste Satz mit 6:3 an die Gastgeberinnen ging. „Die Kontrahentinnen schenkten sich nichts“, urteilte Schubsda, nachdem der zweite Abschnitt mit 6:4 an die Moorregerinnen ging. Der dritte Satz war dann völlig offen: Es ging bei ausgeglichenen Ballwechseln hin und her und beide Teams wollten den Sieg – im Tiebreak hieß es schließlich 7:6 für das TVM-Duo, aber der Gesamtsieg ging mit 4:2 an die Frauen aus der Rosenstadt. Damit haben die 3. Damen 40 des TVU ihre bisherigen Saisonspiele allesamt gewonnen und sind zurzeit Tabellenführer; die nächsten beiden Partien stehen erst im August an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert