zur Navigation springen

Neujahrsempfang : Bürgermeister lobte Zusammenarbeit

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit den Worten „Es liegt ein ereignisreiches Jahr hinter uns, das wir dank der sehr guten Zusammenarbeit der im Gemeinderat und in den Ausschüssen vertretenen Parteien, mit der Verwaltung und vielen hilfsbereiten Appenern erfolgreich hinbekommen haben“ hat Bürgermeister Hans-Joachim Banaschak seinen Jahresrückblick begonnen. Mit dem Fazit „Ich kann feststellen, dass das Jahr 2015 dank der sehr umsichtigen Zusammenarbeit sehr gut verlaufen ist“ beendete er ihn. In Appen stimmt die Stimmung. Das war auch während des Neujahrsempfangs im Bürgerhaus zu spüren, den Gastgeber und Gäste aus den umliegenden Gemeinden nutzten, um sich auszutauschen und 2016 gesellig zu begrüßen.

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2016 | 20:42 Uhr

Der Bericht des Bürgermeisters stand im Mittelpunkt des Treffens. „Ehrenamt und Appen gehören zusammen“, sagte Banaschak, der sich besonders freute, dass auch die SPD-Landtagsabgeordneten Beate Raudies und Thomas Hölck, Amtsdirektor Rainer Jürgensen sowie Heides Bürgermeister Ulf Stecher den Weg nach Appen gefunden hatten. Er erinnerte an den Feuerwehrchor, der sein 25-jähriges Jubiläum feierte, an die Benefizveranstaltung „Appen musiziert“, durch die Initiator und Neu-Ehrenbürger Rolf Heidenberger über sechs Millionen Euro für kranke und bedürftige Kinder sammeln konnte, an die Stiftung Appen, die sich die unbürokratische Unterstützung von bedürftigen Kindern zur Aufgabe gemacht hat, sowie an das Engagement von Einzelpersonen.

Unter der Koordination von Ulrich Rahnenführer haben sich viele Appener Bürger zusammengefunden, um die bislang 34 Asylsuchenden vor Ort zu betreuen. Die Hilfe vor Ort ist vielfältig und funktioniert. „Das beste Kompliment ist, wenn mich jemand fragt, ob wir überhaupt Flüchtlinge aufgenommen haben. Das zeigt, dass die Einbindung gelungen ist“, so Banaschak zufrieden.

Ferner konnte er berichten, dass die Erschließung des neuen Gewerbegebiets Grothwisch weit vorangeschritten ist und dass das Baugebiet Bargstücken „langsam Fahrt aufnimmt“ und demnächst mit der Erschließung begonnen werden kann.

Musikalisch begleitete der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Appen den Neujahrsempfang, in dessen Rahmen zahlreiche Bürger geehrt wurden. Dazu zählten Dana-Pflegeheim-Leiterin Anne Schäfer und ihre Stellvertreterin Waltraut Hörmann, die viele gemeindliche Veranstaltungen mit ihrem Team unterstützten, Peter Thom, der immer da zur Stelle ist, wo Hilfe gebraucht wird, sowie Lina Stephan, die sich in der Flüchtlingsbetreuung vor Ort engagiert. Für sein Engagement wurde Volker Behlke vom TuS Appen ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurde Marina Callsen, die 2015 als erste Appenerin an Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften teilnahm und auch ansonsten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken konnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert