zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. Oktober 2017 | 12:09 Uhr

Tischtennis : Breitenbauch unschlagbar

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Auch die vierte Auflage des internen Team-Cups der Tischtennis-Sparte des TSV Uetersen war ein netter Saisonausklang und wurde von fast allen Spielerinnen und Spielern angenommen. So starteten auch diesmal sechs Mannschaften in zwei Gruppen nach bewährtem Modus mit neun Einzeln und zwei Doppeln (Umstellung eines Doppels als Pflichtvariante). Da die Gruppenköpfe zunächst mit den Spielern der 1. Herren und nachfolgend mit den tieferen Herren-Teams zusammengelost wurden, ergaben sich durchweg gleichstarke Mannschaften.

shz.de von
erstellt am 09.Jun.2013 | 20:00 Uhr

Dennoch entschieden die beiden Spieler der 1. Herren, Dirk-Oliver Breitenbauch (Team A) und Stefan Kölln (Team C), den Team-Cup-Sieg im Finale mit einem 6:2 für das A-Team. Bereits in der Gruppenphase hatte Breitenbauch mit Gerhard Haase, Rasmus Ruwoldt und Karl Scheel das C-Team mit Stefan Kölln, Bruno Noack, André Babecki, Jennifer Schwichtenberg und Wolfgang Rischmüller mit 6:4 geschlagen. Schwächstes Team war hier das sieglose B-Team mit Reinhardt Singelmann, Kilian Lütkemeyer, Lars Eberley und Anna Ziarko.

Völlig ausgeglichen war dagegen die zweite Gruppe, wo die Teams D, E und F je einen Sieg und eine Niederlage verzeichneten. Dabei holte sich F-Team mit Rolf Greve, Heiko Wenowsky, Stefan Wahlen und Tobias Placzek den Sieg vor Team D mit Paul Forray, Marcin Ziarko, Jörg Hansche und Martin Lienau. Mit der Differenz von nur einem Spielpunkt wurde das E-Team, das Uwe Linow, Daniel Woike, Sarah Kölln, Thorben Jenß und Peter Winkler bildeten, Dritter. Im Halbfinale musste dann allerdings das spätere Sieger-Team zittern: Nur mit 6:5 bezwang das A-Team das starke Team D; Das C-Team besiegte das Team-F dagegen sicher mit 6:3.

Im Endspiel zeigte dann wieder einmal Breitenbauch als unbesiegte Uetersener Nummer eins seine Überlegenheit und gewann zum bereits zweiten Mal den TSV-Team-Cup. Ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank rundete den vierten Spielabend dieses beliebten Wettbewerbs ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert