zur Navigation springen

Kulturforum : Blick hinter die Kacheln des Elbtunnels

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Einen Klassiker des norddeutschen Humors, die Besichtigung einer technischen Meisterleistung, einen Wettbewerb und eine Reise in die Geschichte Schleswig-Holsteins haben sich die Mitglieder des Kulturforums für die kommenden Monate vorgenommen. Das Halbjahresprogramm ist während eines Pressegesprächs vom Vorstand vorgestellt worden.

Mit einem Geschenk starten die Kulturförderer. Der Erlös aus den Aufführungen von „Tratsch im Treppenhaus“ von Jens Exner geht an den TV Moorrege. Die Turner feiern das 100-jährige Bestehen und hatte bei den Vereinen und Organisationen im Dorf angefragt, was sie zu den Jubiläumsfeierlichkeiten beitragen könnten.

Die durch die Ohnsorg-Aufführungen bekannte Komödie wird am Sonnabend, 23. Februar, ab 19 Uhr und am Sonntag, 24. Februar, um 16 Uhr im Infozentrum der Regionalschule gezeigt. Tickets für das Theaterstück, das das Forum in hochdeutscher Sprache aufführen wird, gibt es in der Bäckerei Eggers und der Theaterkasse Moorrege.

Obwohl regelmäßige Nutzer den neuen Elbtunnel immer wieder verwünschen, kommt man nicht umhin, seinen Planern eine große Leistung zu attestieren. Das Kulturforum kann am 16. März um 10 Uhr eine Führung anbieten, während der das Bauwerk von einer Seite besichtigt wird, die sich dem Autofahrer nicht offenbart. Der Vorsitzende Dieter Norton macht durch seine Kontakte diese Besichtigung möglich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Interessenten bereits jetzt unter Telefon 04122/979590 anmelden. Am 9. Juni geht es auf eine „Kul(t)our“. Erst bewegt man sich auf den Spuren der ZDF-Vorabendserie „Der Landarzt“, denn es wird Mittag gegessen im fernsehbekannten „Hotel Aurora“. Dann geht es auf die Schlei. Während einer Fahrt mit einem Raddampfer gibt es Erläuterungen zu Geschichte und Landschaft.

Ambitionierte Hobbyfotografen können schon mal ihren Blick für das Außergewöhnliche „Zwischen Krückau und Elbe“ schärfen. Unter diesem Titel soll im Frühjahr ein Wettbewerb ausgelobt werden. Die besten Bilder werden nicht nur prämiert, sondern sollen auch Eingang in einen Kalender für 2014 finden.

In die Boccia-Saison will der Moorreger Kulturverein am 10. April starten. Das Frühjahrsturnier findet am 21. April auf dem Boccia-Gelände neben dem Moorreger Vereinshaus statt. Und eine Radtour zum Arboretum Ellerhoop-Thiensen wird am 13. Juni organisiert.

Weitergeführt werden soll der regelmäßige Klönschnack im Domizil des Vereins in der Klinkerstraße 84. Alle zwei Wochen trifft man sich, das nächste Mal am 6. Februar um 18 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Jan.2013 | 20:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert