16. Haselauer Motorrad-Gottesdienst : Biker fahren im Korso zur Predigt

4496849_800x384_55ef35dbb4f87.jpg

Die Gründe, den Haselauer Motorrad-Gottesdienst zu besuchen, sind unterschiedlich und vielfältig: Die Biker möchten sich für die vergangene, unfallfrei überstandene Motorradsaison bedanken und wünschen sich Glück und Schutz für zukünftige Touren. Sie alle möchten ein schönes Event unter Gleichgesinnten erleben. Zum inzwischen 16. Mal lädt ein Kreis befreundeter Motorradfahrer aus Elmshorn und Uetersen für Sonntag, den 20. September, zum „MoGo“ an den Haseldorfer Hafen ein - zusammen mit Pastor Andreas-Michael Petersen und zahlreichen Unterstützern.

shz.de von
08. September 2015, 21:22 Uhr

Vor 16 Jahren war Pastor Petersen neu in seiner Kirchengemeinde. Die Idee einen Motorradgottesdienst zu veranstalten, die an ihn herangetragen wurde, wollte er nicht ablehnen und sagte „Ja“. Inzwischen ist er ein überzeugter „MoGo“-Freund. Er fährt die etwa 50 Kilometer lange Strecke auf dem Soziussitz mit. Die Tour führt durch den Kreis Pinneberg, ist idyllisch – und nicht zuletzt deshalb kein Geheimtipp mehr. Mit rund 400 bis 500 Bikern rechnen die Veranstalter bei schönem Wetter.

Gefahren wird im Korso –vorbei an Weiden, Wäldern, Vieh und Wiesen. Das Erkennungsmerkmal ist deshalb seit dem ersten Gottesdienst im Jahr 2000 ein grünes Band an den Maschinen. Der Tag beginnt traditionell um 10 Uhr mit einem Bikerfrühstück, für das Horst Ermeling sorgt. Der Inhaber des Uetersener Edeka-Marktes bietet eine Stärkung in Form von Kaffee und Brötchen an. Um 11 Uhr starten die hier versammelten Motorradfahrer in einem Korso. Die Ankunft am Haseldorfer Hafen ist für 12 Uhr vorgesehen. Gegen 12.30 Uhr beginnt der Gottesdienst zwischen Deich und Hafen gemeinsam mit vielen Gottesdienstbesuchern aus der Marsch. Mitwirkende sind Kantor Michael Horn-Antoni und Sängerin Petra Begas. Vor und nach dem Gottesdienst sorgt DJ Horst von Glahn mit „Hucky`s Disco“ für Unterhaltung. Er spielt alles, was gute Laune macht. Die Verpflegung von Bikern und Gästen übernehmen Peter und Manuela Bock, die am Haseldorfer Hafen einen Imbiss betreiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert