VHS Tornesch-Uetersen : Bewegung und Entspannung

3353682_800x768_4f23004c8f5db.jpg

Von Yoga und Qi Gong bis hin zu Walking, Bodyforming, Gymnastik und Pilates reichen die Bewegungs- und Entspannungskurse, die in der VHS Tornesch-Uetersen im Bereich Gesundheit und Fitness angeboten werden. Und das Besondere an den Kursen: Viele sind aufgrund der Ausbildung der Dozenten und der Qualität der Kurse vom Verband der Ersatzkassen als Präventionskurse anerkannt worden. Und das bedeutet, dass bei regelmäßiger Teilnahme in der Regel 80 Prozent der Kursgebühr von den gesetzlichen Krankenkassen bei Vorlage einer Teilnahmebescheinigung erstattet wird.

shz.de von
27. Januar 2012, 20:47 Uhr

Im VHS-Programmheft sind die Kurse 5200 bis 5207 (Wirbelsäulengymnastik, Fitness basic, Rücken basic, Progressive Muskelentspannung und Stressreduktion im Alltag, Nordic Walking, Tai Chi Chuan, Pilates) als anerkannte Präventionskurse ausgewiesen. Für die Anerkennung der Pilateskurse 5208 bis 5210 A und 5213 als Präventionskurse sollten Interessierte mit VHS-Mitarbeiterin Martina Glufke unter Telefon 04122/401543 Kontakt aufnehmen. Martina Glufke ist unter anderem für den VHS-Bereich Gesundheit zuständig. Sie und VHS-Leiterin Inga Pleines freuen sich, dass die VHS auch Pilateskurse als anerkannte Präventionskurse anbieten kann. Geleitet werden diese Kurse von Diplom-Sportlehrerin Noelle Osterloh. Die 41-Jährige absolviert aktuell an Wochenenden in Hildesheim eine 120 Stunden umfassende Pilatesausbildung. Auch in der Gesundheitssparte des TuS Esingen ist die Tornescherin für Pilates zuständig. Die Gruppe im TuS ist mit 25 Teilnehmern ziemlich groß, in den VHS-Kursen beträgt die Höchstteilnehmerzahl 15. „Das ist ein anderes Arbeiten als mit einer großen Gruppe. Man kann mehr auf die Teilnehmer eingehen und die Stunden aufeinander aufbauend gestalten“, betont Noelle Osterloh.

Die VHS Tornesch-Uetersen verfügt im Tornescher Hof mit dem Gymnastikraum und der umfangreichen Ausstattung mit Gymnastik-Kleingeräten über optimale Bedingungen „Unsere Fitnessangebote passen gut zum Tornesch-Konzept sportfreundliche Kommune“, betont VHS-Leiterin Inga Pleines.

Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse Nicht nur mit dem hohen Angebot an anerkannten Präventionskursen hebt sich die VHS Tornesch-Uetersen von anderen Volkshochschulen ab. Die Einrichtung arbeitet im Bereich Gesundheit und Fitness auch mit der Techniker Krankenkasse (TK) zusammen. Versicherte dieser Krankenkasse zahlen bei Teilnahme an Kursen, die mit dem TK-Logo (Fitness basic und Rücken basic) gekennzeichnet sind, nur einen Eigenanteil. 80 Prozent der Kursgebühr übernimmt die TK. Natürlich können an den Kursen auch Versicherte anderer Krankenkassen teilnehmen und Anträge auf Bezuschussung bei ihren Krankenkassen stellen. Ein Fitness basic-Kurs nach dem Techniker Konzept beginnt am 31. Januar, 9 Uhr ; Rücken basic startet am 2. Februar, 18 Uhr.

Weitere Kurse, die als Präventionskurse anerkannt sind: Wirbelsäulengymnastik: 30. Januar, 10.45 Uhr; Progressive Muskelentspannung: 8. Februar, 18 Uhr; Thai Chi Chuan: 2. Februar, 18.30 und 19.45 Uhr; Pilates: 30. Januar, 9.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert