Betreuungsklasse an der Fritz-Reuter-Schule : Betreuung mit Ferienprogramm

4128975_800x467_53cc13344cd3b.jpg
2 von 3

Fröhliche Kinder sind an der Fritz-Reuter-Schule auch in den ersten drei Ferienwochen anzutreffen und zwar in der Betreuungsklasse. Die ausgebildeten Erzieherinnen Britta Huß und Ute Hauschildt haben vor zehn Jahren den Grundstein für eine qualifizierte und flexible Betreuung von Grundschulkindern in der Schul- und zum Teil auch Ferienzeit gelegt. Ihre privat geführte Betreuungsklasse mit einer weiteren festen Mitarbeiterin, einem bewährten Team an Honorarkräften und zwei Ehrenamtlichen ist zu einem Erfolgsmodell geworden.

Avatar_shz von
20. Juli 2014, 21:04 Uhr

Für das kommende Schuljahr wurden 151 Kinder für eine Betreuung von einem bis fünf Tagen in der Woche angemeldet. Nun steht aber erst einmal ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit Bastelaktionen, Ausflügen, gemeinsamen Kochaktivitäten, Spiel, Sport und Spaß auf dem Betreuungsplan. 35 Mädchen und Jungen im Grundschulalter nutzten in der ersten Ferienwoche die Betreuung und hatten viel Spaß bei den Aktivitäten in und außerhalb der Betreuungsklassen-Räume.

In dieser Woche werden 27 Kinder erwartet, in der dritten Ferienwoche 29 Kinder. Sie sind von einem bis fünf Tagen und je nach Bedarf in einem angebotenen Zeitrahmen von 8 bis 16.30 Uhr vor Ort.

Je nach Lust und Laune wird gespielt, gelesen und gebastelt und natürlich jeden Tag zusammen Mittag gegessen. In dieser Woche erfolgt ein Ausflug nach Uetersen, in der dritten Ferienwoche nach Pinneberg. In der vergangenen Woche waren Britta Huß, Ute Hauschildt und Natascha Alien mit den Kindern in der Tornescher Bücherei. Dort las Büchereileiter Michael Harbeck eine Geschichte aus der Reihe „Der kleine Ritter Trenk“ vor. Inspiriert von der Geschichte bastelten die Kinder an den Folgetagen Schatztruhen aus Schuhkartons. Der Phantasie beim Bemalen oder Bekleben waren keine Grenzen gesetzt und so entstanden unter anderem Fußball-WM-Schatztruhen, Jahreszeiten-Schatztruhen, Schatztruhen für Pferdefreunde und mit Blumen und Herzen verzierte Boxen, in die viele individuelle „Schätze“ passen.

Spaß bereitete den Kindern auch der gemeinsame Kochtag, in dessen Ergebnis Hot Dogs verspeist wurden. In dieser Woche ist sogar ein Drei-Gänge-Menue geplant. Unter Anleitung werden die Kinder Salat, eine Hauptspeise und Nachspeise sowie einen „Begrüßungsdrink“ zubereiten. Fortgesetzt werden die Bastelarbeiten, in deren Ergebnis „Buchstabenkinder“ aus buntem Papier entstehen. Damit werden am 25. August die in der Betreuungsklasse angemeldeten Erstklässler begrüßt, die bereits zwei Tage vor ihrer Einschulung in der Betreuungsklasse zum „Schnuppern“ willkommen sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert