zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

25. Juli 2017 | 20:46 Uhr

Besucher bleiben Rosenfest treu

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

eventZwei Tage feierte Uetersen das Fest der Königin der Blumen

Schlechtes Wetter gibt es nicht. Es gibt nur unpassende Kleidung. Der Norddeutsche hat einen ganz besonderen Humor entwickelt, muss doch gerade der Küstenbewohner mit Wind und Regen zurechtkommen. Beides stellt sich insbesondere dann ein, wenn man im echten Norden feiern will. Das Rosenfest, gefeiert am Wochenende, bildete dabei keine Ausnahme.

An beiden Tagen war die Nässe Begleiterin der Festivitäten. Erst ein Machtwort der Bürgermeisterin vermochte ganz offensichtlich die Wolken zu vertreiben. Mit der Sonne stellten sich auch die Besucher ein. Das Bühnenprogramm im Rosarium wurde daher schon am Sonnabend von nahezu 400 Menschen begleitet. Parallel dazu hielten sich die Gäste in der Fußgängerzone auf oder schauten beim Rosenparadies entlang der Wassermühlenstraße vorbei.

Mehrere Vereine hatten Informationsstände aufgebaut. Unter anderem hatten die Rosenfreunde zur Rosenberatung eingeladen. Die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) und die Fördergemeinschaft „Rosenkinder“ informierten über ihre Ziele.

Einen Höhepunkt des ersten Tages des Rosenfestes bildeten die Majestäten, die sich zum „Königinnentag“ am Sonnabend im Rosarium eingefunden hatten. Sie alle waren der Einladung der Uetersener Rosenkönigin gefolgt. Für Katharina II. ging mit dem Fest eine zweijährige Amtszeit zu Ende. Ihre Nachfolgerin wurde Nadja I., Uetersens bisherige Rosenprinzessin. Es galt also auch, eine Nachfolgerin für die neue Würdenträgerin zu finden. Die Bewerbung einer 26 Jahre alte Hamburgerein stieß auf entsprechendes Interesse. Insofern wurde sie am Sonnabend zur Prinzessin gekürt.

Kein Feuerwerk beschloss in diesem Jahr das Abendprogramm, sondern eine Feuershow mit Ritter Reiner, der zuvor bereits als Beschützerin der Majestäten in Aktion getreten war. Seine Show wurde von rund 700 Gästen verfolgt, die bei inzwischen bestem Wetter bereits dem Konzert von Plait Garland gelauscht hatten.


Flohmarkt, Automeile, verkaufsoffener Sonntag


Der zweite Tag begann so wie der erste. Auch am gestrigen Sonntag tropfte es zunächst aus den Wolken. Erst gegen Mittag riss der Himmel auf. Dann wurde es schnell freundlicher. Gut für die Flohmarktbeschicker und die Liebhaber solcher Veranstaltungen. Gut aber auch für die Autohäuser, die mit vielen Neuwagen auf der „Automeile“ unterwegs waren. Nicht zuletzt freute die Kaufleute der Sonnenschein, die ihre Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet hatten.

Musikalisch ging das Rosenfest mit einem Konzert des Uetersener Apex-Jazz-Trios zu Ende. Auch am zweiten Tag ist das Bühnenprogramm von mehreren hundert Besuchern begleitet worden.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen