zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 22:36 Uhr

Volles Programm : Besuch bei den Zottel-Rindern

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nachdem die Querelen um die Fortführung des Robustrindervereins im Liether Moor vorerst beendet sind und der Bestand von Kuhschule und Co. gesichert ist, findet auch dieses Jahr wieder ein „Tag der offenen Weiden“ statt. Dieses Mal haben sich die Veranstalter, allen voran Robustrinder-Frontmann Dieter Wichmann (kleines Bild), allerdings ein besonders informatives Programm zusammengestellt. Los geht’s mit Führungen durch Gebiete des Moores, die sonst abgesperrt sind und von Besuchern nicht betreten werden können. Die Führungen finden zirka alle anderthalb Stunden statt.

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2014 | 20:04 Uhr

Daneben werden um 10.30 und um 14 Uhr Fahrradtouren angeboten, die sich auf den Spuren des Kuhweges bewegen werden. Wie immer dabei: Der Bürgermeister Klein Nordendes, Hans-Barthold Schinckel. Auch diesmal chauffiert er die Besucher mit Traktor und Anhänger durch das Liether Moor, während die Künstlerin Wanda Stehr mit den Kindern Kühe aus Ton formt, die gebrannt werden und die die Kinder dann mit nach Hause nehmen dürfen. Außerdem wird auch Keramikkunst der Tornescherin zu sehen sein. Auch der Imker Eddi Schultze wird wieder seinen Honig zum Verkauf anbieten und viel Wissenswertes über die Bienen erzählen. Für die ganz kleinen Besucher werden Spiele und Bastelarbeiten angeboten.

Bürgermeister Schinckel wird den Besuchern überdies die neuen geplanten Wanderwege vorstellen, die zukünftig durch das Liether Moor führen sollen. Die Besucher sind eingeladen, hierfür Verbesserungsvorschläge zu machen.

Für Fleischgenießer wichtig: Ab Oktober beginnen die Schlachtungen und die Bestellungen werden bereits jetzt entgegengenommen. Und wer bei den vielen Vorträgen gut aufgepasst hat, gewinnt vielleicht den Hauptpreis des Preisrätsels: Einen tollen Braten. „Diesmal haben wir ein besonders informatives Programm zusammengestellt, um möglichst mehr neue Mitglieder zu bekommen und um Naturliebhabern klarzumachen, wie wichtig unser Verein für die hiesige Natur ist“, so der Vereinsvorsitzende Dieter Wichmann, der gerne einen Förderverein gründen würde. Der Tag der offenen Weiden findet am kommenden Sonntag, von 10 bis 18 Uhr statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert