Der Tradition verpflichtet : Beispiele gelebter Identität

Die niederdeutsche Sprache ist Amtssprache in Schleswig-Holstein. Und über die Verfassung (Artikel 9) als Minderheitensprache geschützt. Jeder Bürger ist zum Beispiel berechtigt, Behördenpost „op Platt“ zu verfassen.

Avatar_shz von
10. März 2014, 21:23 Uhr

Die Sprachenfans sind begeistert. Und sie dürfen das auch sein. Denn um die Zukunft des Niederdeutschen muss niemand bange sein. Das wurde einmal mehr beim Landschaftsentscheid „Schölers leest Platt“ deutlich, der in der Uetersener Stadtbücherei an der Berliner Straße ausgetragen wurde.

Büchereileiter Michael Haase konnte acht Grundschüler begrüßen, die von ihren jeweiligen Schulen ins Rennen geschickt worden waren. Die Jury unter dem Vorsitz von Johanna Kastendieck hatte dabei harte Nüsse zu knacken. Sie bekundete, dass das Vorlesen in diesem Jahr auf einem hohen Niveau stattgefunden habe.

Zum Vorlesen angetreten waren Lara Jensen aus Hemdingen, Alexander Krohn aus Kölln-Reisiek, Mika Ludwig aus Barmstedt, Ann-Sophie Meyer aus Tangstedt, Malte Schaller aus Elmshorn, Lasse Schnoor aus Kisdorf, Kira Schubert aus Tornesch und Yannick Tagmann aus Elmshorn.

Die Kinder erfuhren bei der Begrüßung, was alles auf sie zukommt, und dass der Sieger am Regionalentscheid in Klein Nordende teilnehmen darf. Der findet am 22. Mai im dortigen Dorfgemeinschaftshaus statt. Neben der Jury und dem selbst niederdeutsch sprechenden Büchereileiter war auch Bürgermeisterin Andrea Hansen ziemlich baff über das Können der Kinder. Einige verfügen zwar über einen „niederdeutschen Hintergrund“, das heißt, dass zu Hause Platt gesprochen wird, doch insbesondere trainiert wurden sie in der Schule – von Experten des Niederdeutschen.

Ihr Fleiß zahle sich für alle aus, so das allgemeine Fazit. Und konkret derzeit für Kira Schubert. Die Tornescherin darf nämlich zum Regionalentscheid fahren. Nach dem Lesen der Geschichten versammelten sich alle am Kuchenbuffet, das von der Bücherei hergerichtet worden war. Natürlich wurde auch dabei plattdeutsch geplaudert. Jedenfalls anteilig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert