zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 15:28 Uhr

Schwimmen : Beim Endkampf dabei

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am vergangenen Wochenende fanden in Niebüll die Vorkämpfe der DMS-Landesligen statt.

shz.de von
erstellt am 02.Feb.2012 | 20:47 Uhr

„DMS“ steht für „Deutscher Mannschafts-Wettbewerb“ – und auch die achtköpfige Jungen-Mannschaft der Schwimm-Abteilung des TSV Uetersen reiste am vergangenen Sonntag mit den beiden Kampfrichtern Sandra Hering und Sven Naumann nach Nordfriesland: „Morgens um 8 Uhr ging es los, abends um 21.20 Uhr waren wir wieder zuhause“, berichtete TSV-Schwimm-Trainerin Maren Schölermann. Geschwommen wurden 34 vorgegebene Schwimmstrecken von 50 Metern bis 1.500 Metern. „Jeder Schwimmer darf maximal fünf Starts absolvieren, die Einteilung nimmt der Trainer vor.

Die geschwommenen Zeiten werden in Punkte umgerechnet und danach richtet sich dann die Gesamtplatzierung der Mannschaft – die Einzelplatzierungen spielten bei diesem Wettkampf keine Rolle“, erläuterte Schölermann den Modus. Im vergangenen Jahr hatte die Uetersener Jungen-Mannschaft den siebten Platz im Vorkampf der 2. Landesliga belegt und dadurch die Teilnahme am Endkampf knapp verpasst. In diesem Jahr machten die Rosenstädter es besser: Mit insgesamt 13.805 Punkten waren sie in der 2. Landesliga die zweitbeste von elf Mannschaften und starten nun am morgigen Sonnabend, 4. Februar in Itzehoe als punktbestes Team im Endkampf der 2. Landesliga.

Beachtlich: Malte Schölermann (Jahrgang 1994) verbesserte zwei seiner eigenen Vereinsrekorde (über 50 Meter Schmetterling sowie 100 Meter Freistil) und stellte in 4:23,07 Minuten einen neuen Vereinsrekord über 400 Meter Freistil auf, der seit 1989 von Claus Kahlke (4:30,99 Minuten) gehalten wurde. Zudem stellten die TSV-Athleten in Niebüll zwölf neue persönliche Rekorde auf.

Erstmals stieg auch Thorben Brinkmann (Jahrgang 1995) wieder für den TSV ins Becken: Bis zum August 2009 schwamm der mittlerweile 16-Jährige bereits für die Uetersener, wechselte dann zum Swim-Team Elmshorn – und kehrte nun zu Beginn des Jahres 2012 zum TSV zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert