zur Navigation springen

Uetersen : Baustelle: Absackung wird repariert - Stau droht

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am Großen Wulfhagen wird vom kommenden Montag an gebuddelt.

Uetersen | Zu Absackungen der Straßenoberfläche kommt es immer dann, wenn unterhalb der Fahrbahn ein Wasserrohr bricht und Sand von außen in das Rohr eingespült wird. Irgendwann bricht die Straße ein. Damit es nicht soweit kommt, werden Absackungen schnell weiträumig abgesperrt, wie jüngst auch im Kreuzungsbereich Großer Wulfhagen/Röpckes Mühle geschehen. Diese Absackung wird jetzt, mit Ferienbeginn, repariert. Dadurch kommt es zu Straßensperrungen und weiträumigen Umleitungen, von denen das gesamte Stadtgebiet betroffen ist. Die Baustelle wird am Montag eingerichtet. Von diesem Tag an muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und längeren Fahrtzeiten gerechnet werden. Aus Richtung „An der Klosterkoppel“ ist der Lkw- und Busverkehr in Richtung Großer Wulfhagen gesperrt. Dieser wird über Röpckes Mühle, Meßtorffstraße, Tantaus Allee und nach links in die Schanzenstraße umgeleitet. Umleitungsende ist an der Straße „Lohe“.

Der normale Pkw-Verkehr kann weiterhin in Richtung Großer Wulfhagen abfließen und wird über die dortige Geradeaus-/Linksabbiegespur in Richtung Altstadt geführt. Die Fahrtrichtung wird über gelbe Markierungen entsprechend angepasst.

Baumaßnahme bis zum 4. August

Aus Richtung Altstadt kommend, kann der Verkehr bedingt durch die Baustelle nur nach rechts über die Straße „An der Klosterkoppel“ abfließen. Die Umleitung erfolgt im weiteren Verlauf über die Bahnstraße, links in die Heinrich-Schröder-Straße bis zur Jahnstraße.

Aus Richtung Röpckes Mühle ist ein Abbiegen rechts in den Großen Wulfhagen nicht möglich. Die vorgeschriebene Fahrtrichtung ist geradeaus Richtung „An der Klosterkoppel“ oder links in den Kleinen Sand. Für die Bushaltestelle „Großer Wulfhagen“ wird eine Ersatzhaltestelle in Höhe der Hausnummern 19-21 eingerichtet. Die Busse der Linien 6663, 489 und 589 fahren ab Montag eine Umleitung in Richtung Buttermarkt / Elmshorn über die Wassermühlenstraße und den Kleinen Sand. Die Haltestelle Finkenbrook kann daher bis zum Ende der Bauarbeiten nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, ersatzweise die Haltestelle Wassermühlenstraße am Rosarium zu nutzen.

Für die Buslinie 6667 Uetersen − Heidgraben – Tornesch gilt, dass die Seminarstraße nicht befahren werden kann. In beiden Richtungen wird eine Umleitung über die Mühlenstraße gefahren. Die Haltestellen Klostermühle und Seminarstraße können nicht bedient werden. Die Baumaßnahme soll bis zum 4. August beendet sein.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen