Erster Spatenstich : Baubeginn für die WABE-Kita

3593711_800x731_50903aa598070.jpg

Im März führte die Verwaltung erste Gespräche mit dem Verein WABE, einem anerkannten Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, zur Schaffung weiterer Krippen- und Kindergartenplätze in Tornesch. Nun wird bereits mit dem Bau einer Kindertagesstätte, in der ab August 2013 40 Krippenplätze und 60 Kindergartenplätze zur Verfügung stehen werden, begonnen.

shz.de von
30. Oktober 2012, 21:36 Uhr

Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte gestern auf dem Gelände an der Tornescher Pommernstraße der symbolische erste Spatenstich. Ausgeführt wurde er von Bürgermeister Roland Krügel, der Leiterin des Amtes für Soziale Dienste Sabine Kählert, dem geschäftsführenden Vorstand von WABE e.V. Marcel Graff sowie dem Vorsitzenden des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildungswesen Horst Lichte (SPD) im Beisein der Bildungspolitiker Bernd Michaelsen (FDP) und Reinhard Nürnberg (CDU). „Wir wollen heute ein Zeichen setzen und deutlich machen, dass es los geht mit dem Kindergartenbau“, betonte Bürgermeister Roland Krügel.

Für 2,3 Millionen Euro wird WABE e.V. auf dem Jahrzehnte ungenutzten Gelände östlich der Bahnlinie vor den Hochhäusern an der Pommernstraße eine 1200 Quadratmeter große Kindertagesstätte schaffen, die das Angebot an Kinderbetreuungsplätzen in Tornesch auf hohem Niveau komplettieren wird. „Das pädagogische Konzept der offenen Arbeit rundet die Betreuungslandschaft vor Ort ab. Wir haben schon Anmeldungen für die neue Einrichtung vorliegen“, teilte Sabine Kählert mit. Auf der Warteliste der WABE-Kita stehen bereits 32 Kinder für Krippenplätze und 27 Kinder für den Elementarbereich.

„Das Bewilligungsverfahren für Fördermittel war schwierig. Sozusagen erst in letzter Minute wurde uns die Förderung bestätigt“, merkte Roland Krügel an. WABE-Vorstand Marcel Graff lobte die gute Zusammenarbeit mit der Tornescher Verwaltung und Politik.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert