zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 11:47 Uhr

Ausstellung : Bank-Azubis malen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Sparkasse Südholstein hat sich für ihre Auszubildenden etwas besonders Sachfremdes ausgedacht: Die Lehrlinge sollten sich einmal nicht nur mit Zahlen, sondern zur Abwechslung einmal mit Malerei und auch – zumindest gedanklich – mit sich selbst beschäftigen. Und so kam es, dass nun in der Geschäftsstelle in Pinneberg lauter selbst gemalte, selbstreflektierende Bilder von Auszubildenden hängen, die sich ja eben gerade nicht für eine künstlerische Laufbahn entschieden haben. Ob das denn eine gute Entscheidung war, können Kunden und Interessierte in der Pinneberger Filiale nach Inaugenscheinnahme der Werke noch bin zum 9. August selbst entscheiden.

shz.de von
erstellt am 28.Jul.2013 | 21:23 Uhr

„Erst haben wir unsere Ausbildung und persönliche Entwicklung Revue passieren lassen. Dann stellten wir uns unsere Zukunft vor, um anschließend alle unsere Gedanken, Gefühle und Eindrücke per Pinsel und Farbe auf die Leinwand zu bringen“. So beschreibt Carlos Antunes die Entstehungsgeschichte der Bilder, die jetzt in der Kundenhalle der Sparkasse in der Rathauspassage hängen. Der 18-Jährige gehört zu jenen Auszubildenden, die jüngst an einem Seminar zur Persönlichkeitsentwicklung teilgenommen haben. Dazu gehörte unter anderem auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensweg. „Diese Aufgabe war teilweise sehr emotional und berührend. Zum einen, weil wir vor Augen geführt bekamen, was wir schon alles geschafft haben, und weil wir einmal bewusst aussprachen, was wir uns noch wünschen.“

Sich all dies im wahrsten Wortsinn einmal auszumalen, forderte dann auch sämtliche künstlerischen Fähigkeiten der Nachwuchsbanker, die ihre Bilder nun den wohlwollenden Augen der Öffentlichkeit präsentieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert