Neujahrsempfang : Bald Tempo 50 auf dem Brückenberg

3349285_800x423_4f1dc3f0a53be.jpg

Eine gute Nachricht konnte Bürgermeisterin Bärbel Thiemann während des ersten Neujahrsempfanges der Gemeinde verkünden, wenn sich auch manche Neuendeicher eine noch bessere gewünscht haben. „Die Tempo-50-Zone am ,Brückenberg’ wird ausgedehnt“, verkündete sie vor gut 100 Zuhörern. In einem Telefonat hatte ihr dies der neue Stationsleiter der Polizei in Moorrege, Ralf May, mitgeteilt. „Dies ist immerhin schon mal ein kleiner Erfolg“, sagte Bärbel Thiemann.

shz.de von
23. Januar 2012, 21:31 Uhr

Begonnen hatte die Auseinandersetzung um die Raser durchs Dorf mit einer Unterschriftenaktion. Die hatte Elke Stiebling und Günther Laudan initiiert und mehr als 270 Neuendeicher unterstützten ihre Forderung.

Zu einer Einwohnerversammlung im Oktober hatte die Bürgermeisterin nicht nur Mays Vorgänger Jürgen Meißner, sondern auch Angela Biermann vom Team Verkehrslenkung in der Kreisverwaltung eingeladen. Einer grundsätzlichen Temporeduzierung erteilten sie eine Absage. Tempo 50 in Neuendeich war mit ihr nicht zu machen.

Vom SPD-Ortsvorsitzenden Gerd Mettjes und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Reinhard Pliquet war dieses Geschwindigkeitslimit auf den Straßen Oberrecht und Kuhlworth zumindest zwischen Aal-Kate und Rosengarten ins Gespräch gebracht worden. Ihr Argument: Dort sind besonders im Sommer zahlreiche Radfahrer unterwegs. Es leben dort außerdem Familien mit kleinen Kindern. Für die Lütten ist das Überqueren der Straße sehr gefährlich. Im Bereich Schadendorf gibt es bereits Tempo 50, also warum nicht diese Zone erweitern, so die beiden Genossen.

Die Mitarbeiterin der Kreisverwaltung hatte während der Einwohnerversammlung eine klare Stellungnahme vermieden, zeigte sich jedoch aufgeschlossen. Um so überraschender, was Bärbel Thiemann während der Dezember-Gemeindevertretersitzung verkünden musste. Angela Biermann hätte ihr telefonisch mitgeteilt, Tempo 50 auf dem Brückenberg sei aus ihrer Sicht nicht möglich. Nun also eine neuerliche Wendung, diesmal mitgeteilt durch den neuen Moorreger Polizeichef. „Ganz sicher hat die Unterschriftenaktion und die Diskussion während der Einwohnerversammlung zu diesem Ergebnis erheblich beigetragen“, freute sich Bärbel Thiemann während des Neujahrsempfanges. „Das war ein starkes Bürgerengagement, für das ich mich bei Ihnen allen bedanken möchte.“ Die neuen Verkehrsschilder sollen in Kürze aufgestellt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert